Langenfeld sieht Orange!

Das Citymanagement, die Einzelhändler, der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club, die Polizei und das Klimaschutz-Team freuen such auf einen Super-Sonntag in Orange am 6. April.
  • Das Citymanagement, die Einzelhändler, der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club, die Polizei und das Klimaschutz-Team freuen such auf einen Super-Sonntag in Orange am 6. April.
  • hochgeladen von Stefan Pollmanns

Ein ganzes Wochenende wird „oranje”: Die Nationalfarbe der Niederlande steht Pate rund um die Aktionen zum ersten verkaufsoffenen Sonntag am 6. April. Und die orange Veranstaltungstüte ist prall gefüllt mit vielen tollen Aktionen.

Holland-Markt

Käse, Matjes, Holzschuhe, Obst und Gemüse, aber auch Grolsch, Tulpen und Lakritze sind typische Produkte, die man mit den Niederlanden verbindet. Und all diese beliebten Dinge aus unserem Nachbarland gibt es in der Zeit von 12 bis 18 Uhr auf dem Marktplatz.

Typische Spezialitäten

Der Hollandmarkt lädt auch zum Verweilen ein. Neben einem Imbiss-Stand mit Frikandel und frietjes werden auch Hollandse Nieuwe (Matjes) mit uitjes (fein gehackten Zwiebeln) und zum Dessert Poffertjes angeboten.
Aber was wäre ein Hollandmarkt ohne Käse und Holzschuhe! So werden Käsestände nicht nur die in Holland bekanntesten Käsesorten Gouda, Leerdammer und Edamer im Gepäck haben.
Klompen, niederländische Clogs, also Holzschuhe, gehören zwar auch in Holland nicht mehr zur Alltagsgarderobe, haben sich aber vom Schuhwerk zum typischen Souvenir entwickelt. Am Stand von Bernhard Berning kann man live erleben wie diese aus einem Holzstück entstehen.

Riesige Showorgel

Für beeindruckende Unterhaltung sorgt eine acht Meter lange und fünf Meter hohe Showorgel des niederländischen Schaustellers Willem Kelders aus der Nähe von Eindhoven, sie wird ein echter Hingucker auf dem Marktplatz sein. Fahrbare Orgeln sorgen in vielen niederländischen Innenstädten für eine besondere, lebendige Atmosphäre.

Circus-Karussell

Aber auch kleine Karussells sind in den Niederlanden immer wieder in Fußgängerzonen zu finden. Ein historisches Circuskarussell wird so Kinder zum Mitfahren einladen. Die Erlöse der Fahrten gehen zu 100 Prozent an die wichtige Arbeit von Sag´s e.V..

Spaß-Kapelle „Göt Net“

Für orangen Schwung während des Verkaufsoffenen Sonntags sorgt in der gesamten Shopping-Mitte die Spaßkapelle („Joekskapel“) Göt Net aus Venray. Sie liefert ihrem Publikum bereits seit mehr als 30 Jahren beste Brassmusik. Auf ihren Tourneen sind sie nicht nur in Europa, sondern auch in den USA unterwegs. Aber auch in Deutschland ist die Show der 14-köpfigen Kapelle von Spontaneität und niederländischer Unverkrampftheit geprägt, eine echte „Spaßkapelle“ halt.

Tulpenausstellung

Die Kunst- und Kulturgeschichte der Tulpe sowie deren kulturhistorische Bedeutung werden in der Ausstellung im Stadtmuseum imFreiherr-vom-Stein-Haus, Hauptstraße 83, thematisiert. Daneben können historische Tulpenbücher und Werke der Niederländischen Meister des 17. Jahrhunderts in Augenschein genommen werden. Die Tulpengeschichte reicht von den Ursprüngen im osmanischen Reich bis hin zu ihrem Siegeszug von den Niederlanden aus um die ganze Welt. Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag, 5. und 6. April, 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt frei.

Fahrrad-Aktionstag

Im diesjährigen Jahr des Fahrrads wird am Sonntag, 6. April, zwischen 11 und 18 Uhr, bereits zum dritten Mal der beliebte Fahrradaktionstag stattfinden.
Dieses Mal wird im Bereich der Solinger Straße vor und neben der Kirche St. Josef ein buntes Angebot rund um´s Thema Radfahren präsentiert.
Im diesjährigen Jahr des Fahrrads wird am Sonntag, 6. April, zwischen 11 und 18 Uhr, bereits zum dritten Mal der beliebte Fahrradaktionstag stattfinden.
Dieses Mal wird im Bereich der Solinger Straße vor und neben der Kirche St. Josef ein buntes Angebot rund um´s Thema Radfahren präsentiert.
Radparcours
Das Klimaschutzteam der Stadt Langenfeld lädt alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 6 bis 14 Jahren ein, auf einem professionellen Radparcours (www.radpacours.de) ihr Können auf zwei Rädern unter Beweis zu stellen.
Auf dem speziellen, altersangepassten Radparcours haben die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, viele neue Erfahrungen auf zwei Rädern zu machen und ihre fahrpraktischen Fertigkeiten zu stärken.
Balance-Wippe, La-Ola Bodenwelle, das Fahrrad-Skateboard, der Rüttelparcours und viele weitere Stationen garantieren Nervenkitzel ohne Sturzrisiko.
Neben Spaß und Spannung wird ganz unbewusst und spielerisch die individuelle Radfahrkompetenz verbessert. So werden wichtige motorische Radfertigkeiten für die sichere Teilnahme am Straßenverkehr geschult. Mit dem Fahrradparcours soll nicht nur Begeisterung am Radfahren geweckt, sondern auch einen entscheidenden Beitrag zur Unfallprophylaxe und Verkehrssicherheit geleistet werden.
Ein erfahrenes Betreuer-Team steht mit Rat und Tat zur Seite und hilft den Kids im Parcours.
Nicht nur das Mitmachen ist kostenfrei, auch die Ausrüstung in Form von tollen Mountainbikes sowie schicken Helmen wird kostenlos zur Verfügung gestellt.
Darüber hinaus erwartet die jungen Radlerinnen und Radler ein tolles Geschenk.

Fahrradcodier-Aktion

Der ADFC Langenfeld (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) bietet seine erste Fahrradcodier-Aktion in diesem Jahr an. Der Kostenbeitrag beträgt 6 Euro pro Fahrrad, gut angelegtes Geld beim Kampf gegen den Fahrraddiebstahl. Beim Codieren wird in den Rahmen des Rades eine individuelle Nummer eingraviert, die es der Polizei ermöglicht, ein Fahrrad eindeutig zuzuordnen.

Fahrrad-Flohmarkt

Unter dem Motto „Von Privat an Privat“ veranstaltet der ADFC außerdem einen Fahrradflohmarkt. Jeder kann hier sein gebrauchtes Rad zu einem Kostenbeitrag von 3 Euro anbieten. Die Teilnehmer bekommen dafür Kaufvertragsvordrucke, Beratung und technische Hilfe. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für alle, die auf der Suche nach einem gebrauchten, preiswerten Fahrrad sind, bietet der Flohmarkt günstige Schnäppchen.
Darüber hinaus kann „Long John“, ein Fahrrad, mit dem sich schwere Lasten (beispielsweise sogar eine Waschmaschine) transportieren lassen, Probe gefahren werden.

Die Polizei informiert

Die Polizei berät an ihrem Stand zu vielen Fragen und Themen. Unter anderem gibt es folgende Beratungsschwerpunkte:
- Straßenverkehrsordnung,
- Verkehrssicheres Fahrrad,
- Unfallursachen – Unfallvermeidung,
- Rund und um den Fahrradhelm,
- Sicherheit durch Sichtbarkeit – Gebrauch von Reflektionsmaterialien,
- Gefahren durch Alkoholgenuss – Übungen mit Rauschbrillen und
- Opfernachsorge – Betreuung und Hilfen für Unfallopfer.
-Darüber hinaus wird der Kriminalpräventive Rat eine Beratung anbieten.

Elektrofahrrädern

Zweiradhändler Kleefisch wird an diesem Tag unter anderem ein breites Sortiment an Elektrofahrrädern präsentieren. Die interessierten Radler können sich vor Ort beraten lassen und die Räder Probe fahren.

Speisen

Der Bioladen Rheinkiesel Naturkost Sven Lucht sowie der ADFC sorgen vor Ort für das leibliche Wohl.

FEE - Forum EnergieEffizien

Das Forum EnergieEffizienz Langenfeld e.V. wird mit einem Stand über die Kernthemen energetische Sanierung, Effizienzsteigerung und erneuerbare Energien informieren. Experten vor Ort können direkt angesprochen werden, ganz egal, ob es um Gebäudedämmung, innovative Heizungsanlagen, moderne Beleuchtung mit LED, den Einsatz von Solarstrom oder andere Themen geht. Für weitere Informationen besuchen Sie www.Fee-L.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen