D1-Junioren: Deckung zu spät umgestellt

Am Samstag stand die zweite Gruppenphase an und so empfingen die D1-Junioren die Mannschaft von den Füchsen Oberberg zum Rückspiel.

Zu Beginn schliefen die SGL-Spieler wohl noch und kassierten einfache Freiwurftore, So liefen die D1-Junioren immer einen 5-Tore-Rückstand hinterher, der zur Halbzeit auf ein 5:12 anwuchs. Zu harmlos agierend in der Abwehr und zu zurückhaltend im Angriff waren der Grund für dieses Halbzeitergebnis. In der Pause schwörten sich alle noch mal darauf ein, das Spiel zu drehen.

Die Gastgeber bekamen weiterhin keinen Zugriff auf den „Freiwurfschützen“ und der Torwart konnte die Bälle auch nicht entschärfen. So konnten die SGL-Handballer zwar das Spiel offener gestalten, aber den Abstand nicht verkürzen. Eine Umstellung auf eine sehr offene Deckung bewirkte zwar schnelle Ballgewinne, doch die Abschlüsse verpufften. Selbst 7 zugesprochene 7m wurden nicht genutzt. Am Ende muss man gestehen, dass die D-Junioren sich selbst auf den Füssen standen (Endstand 13:21).

Es spielten: Nils (TW), Thorben, Anton, Erik, Leon, Niklas, Max, Rouven, Linus, Christian

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen