Kleider statt Hosen
In Berghausen regiert ein weibliches Dreigestirn

Das weibliche Bercheser Dreigestirn, Bäuerin Uli, Jungfrau Susi und Prinzessin Daggi (von links), starteten gut gelaunt und mit gelungenen Überraschungen in die Session.
  • Das weibliche Bercheser Dreigestirn, Bäuerin Uli, Jungfrau Susi und Prinzessin Daggi (von links), starteten gut gelaunt und mit gelungenen Überraschungen in die Session.
  • Foto: Michael de Clerque
  • hochgeladen von Stefan Pollmanns

Endlich wurde das Geheimnis um das Bercheser Dreigestirn gelüftet: Seit dem 11.11. ist es offiziell: Berches hat ein neues Dreigestirn – In diesem Jahr regiert ein weibliches Trifolium die Narren in Berghausen. 

Die IG Berches hatte zur Proklamation in das SSV-Vereinsheim eingeladen und viele viele Gäste aus dem kleinen Dorf, aber auch Karnevalisten aus Langenfeld, Hilden, Hitdorf und der weiteren Umgebung, kamen, um der Proklamation beizuwohnen.

Rückblick auf 25 Jahre Veedelskarneval

Zunächst gab es im proppenvollen SSV-Heim einen kurzen Rückblick auf 25 Jahre Veedelskarneval in Berches. Wie klein und unbedeutend alles begann – und 25 Jahre später ist der Veedelszoch an Karnevalssonntag aus Langenfeld nicht mehr wegzudenken.

Auftritt der Hildener Musketiere

Danach wurde das Dreigestirn der letzten Session verabschiedet und die Musketiere aus Hilden warteten mit einer Tanzdarbietung auf. Hintergrund: Der Bauer der vergangenen Session, Bauer Babs, wollte unbedingt in ein Tanzcorps eintreten. Jetzt sorgt mit dem Hildener Verein für Schwung auf den närrischen Bühnen.

Großer Applaus für das neue Dreigestirn 

Pünktlich um 20.20 Uhr marschierte das 24. Dreigestirn um Prinzessin Daggi, Bäuerin Uli und Jungfrau Susi standesgemäß durch die Herrentoilette in das Vereinsheim ein. Unter großem Applaus wurden Rosen, Möhren, Kartoffeln, Pflaumen, Eier und Minilippenstifte in das närrische Volk gereicht, bis sich das Dreigestirn seinen Weg zurück zu ihrer Prinzenführerin Stephanie Reuter bahnen konnte.

Insignien überreicht

Diese überreichte mit den anderen Mitgliedern der IG Berches zunächst das Zepter an die Prinzessin, übergab der Bäuerin ihren Dreschflegel und ihre Lieblichkeit, die Jungfrau, nahm huldvoll den Spiegel entgegen.

Kleider statt  Hosen

Nicht nur, dass es dieses Jahr auch Prumme und Möhren beim Einzug gab, auch sonst hatten die Drei einige Überraschungen für die Anwesenden parat. Sie haben das Dreigestirn diese Session nicht nur „verweiblicht“, sondern tragen Kleider statt den üblichen Hosen. Orden und Pin sind einem Damenstöckelschuh nachempfunden.

Prinzessin Daggi

Prinzessin Daggi, Dagmar Jürgens, als Ur-Langenfelderin hat ihre Bäuerin 2018 beim Veedelskarneval in Berches kennengelernt. Schnell war man sich einig, dass man ein Dreigestirn werden möchte. [/text_ohne] 

Bäuerin Uli

Bäuerin Uli (Piel), ursprünglich aus Wuppertal, über Düsseldorf nach Berches gekommen, ist sehr vereinsgebunden und seit vielen Jahren Mitglied der Kirmesjonge, deren 1. Kassiererin sie dort auch ist.

Jungfrau Susi

Die liebreizende Jungfrau Susi wird von Susanne Möller verkörpert. Sie ist die „Hüttenprinzessin“ des SSV Berghausen und hat schon immer gesagt, „wenn ich mal im Dreigestirn mitmache, dann werde ich Jungfrau“.

Prinzessin und Bäuerin aus Reihen der  Kirmesjonge e.V.,

Prinzessin und Bäuerin sind Mitglieder der Kirmesjonge e.V., dem ältesten Traditionsverein vor Ort, der im September 90-jähriges Jubiläum feierte. Jungfrau Susi ist beim SSV Berghausen ehrenamtlich sehr aktiv. Durch ihre gemeinsame Begeisterung für Vereinsarbeit und Mitgliedschaft lag es auf der Hand, dass diese Drei das aktuelle Dreigestirn werden wollten.

Selbstgeschriebenes Lied

Das Dreigestirn brachte direkt zu Beginn ein tolles Lied mit, das natürlich selbst umgeschrieben und wie immer live gesungen wurde. Sie überreichten erste Orden, um im Anschluss einen weiteren Karnevalshit zu singen, mit dem sie die Bühnen der Umgebung sicherlich im Sturm erobern werden.

Rollenverteilung und Sessions-Mission

Das Trio hatte sich etwas Besonderes einfallen lassen, um sich den Jecken vorzustellen. Prinzessin Daggi beantwortete alle Fragen zur Rollenverteilung ihrer Sessions-Mission in Langenfelder Platt. Das Dreigestirn aus Anstel ließ es sich ebenfalls nicht nehmen, etwas zu dem Programm beizutragen. Sie überzeugten mit Musik und Tanz.

Geschunkelt und getanzt

Zu vorgerückter Stunde, nach Beendigung des offiziellen Teils wurde geschunkelt und getanzt und das Dreigestirn trug noch drei weitere Lieder vor, mit denen sie in der Session durch die Hallen ziehen werden.

Autor:

Stefan Pollmanns aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.