4800 Euro aus Spendenlauf
Lady Lions unterstützen zahlreiche soziale Projekte

Der ASB-Wünschewagen ist eines der Projekte, die die Lady Lions aus dem Geld des Spendenlaufes unterstützen können.
  • Der ASB-Wünschewagen ist eines der Projekte, die die Lady Lions aus dem Geld des Spendenlaufes unterstützen können.
  • Foto: Michael de Clerque
  • hochgeladen von Stefan Pollmanns

Um trotz Corona-Beschränkungen Erlöse für bedürftige Langenfelderinnen und Langenfelder einzunehmen, hatten sich die Langenfeld Lady-Lions zuletzt eine besondere Aktion einfallen lassen. Kurzerhand wurde ein Spendenlauf der anderen Art ins Leben gerufen – mit großem Erfolg.

Am Pfingst-Wochenende fand der 1. Langenfeld-Lady Lions Spendenlauf statt. Da durch die Kontaktbeschränkungen kein gemeinsamer Lauf im klassischen Sinne möglich war, konnten Strecke und Tag selbst gewählt werden. Lediglich das Pfingst-Wochenende war als Aktionszeitraum vorgegeben. Die Idee war es, im Anschluß pro zurückgelegten Kilometer einen freiwilligen Betrag zu spenden. 112 Anmeldungen aktiver Teilnehmender plus die Spenden weiterer Unterstützerinnen und Unterstützer konnte der Verein verzeichnen. „Wir sind von der Teilnahmebereitschaft und auch von der Kreativität absolut begeistert“ freut sich Cornelia Rehm, Präsidentin des Langenfelder Damen-Lions Clubs. Es wurden über 1.500 Kilometer für den guten Zweck gewandert, geklettert, geritten und gegolft.

Stolze 4800 Euro

Mit der stolzen Spendensumme von 4.800 Euro können die Ehrenamtlerinnen nun direkt mehrere Institutionen unterstützen. Die Empfänger sind das Frauenhaus des SkFM Mettmann, der für Langenfeld zuständige ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst, zwei Projekte des Langenfelder SkF und der ASBWünschewagen. Letzterer kam am vergangenen Mittwoch zur symbolischen Spendenübergabe nach Langenfeld. Wir fragten Timon Reinhold vom Arbeiter-Samariter-Bund Ruhr e.V., wie man sich den Alltag als Wünscheerfüller vorstellen kann. „Neben der Begleitung der Fahrgäste auf dem Weg zu ihrem Herzenswunsch gibt es im Vorfeld auch einiges zu organisieren.“

Glück und Freude schenken

Menschen in ihrer letzten Lebensphase Glück und Freude zu schenken ist die Mission der ASB-Wünschewagen. „Das kann vom Konzert- oder Stadionbesuch über die Teilnahme an einer Familienfeier oder einer Fahrt ans Meer eigentlich alles mögliche sein“ erzählt der junge Mann weiter. Das rein durch Spenden finanzierte Wünschewagen-Projekt setzt da an, wo Angehörige allein überfordert wären. Zum Beispiel wenn ein Fahrgast nur liegend transportiert werden kann, medizinische Betreuung während der Fahrt benötigt wird oder die Familie sich den Ausflug allein nicht zutraut.

„Letzte Wünsche wagen“

Circa 180 ehrenamtlich tätige Frauen und Männer engagieren sich im Regionalverband Ruhr, der auch die Langenfelder Fahrgäste betreut. In NRW sind insgesamt vier Wagen im Einsatz. Sie alle füllen den Slogan „letzte Wünsche wagen“ mit Leben. Die Wunschfahrten werden von qualifizierten ehrenamtlichen Fachkräften begleitet. „Immer mindestens zwei Kollegen fahren mit. Das können Sanitäter, Pflegefachkräfte oder weitere Personen wie Palliativmediziner sein“ erläutert Reinhold. Viel Lob von Fahrgästen und ihren Begleitungen erntet der Wünschewagen auch für sein durchdachtes Interieur. Er bietet die umfangreiche Ausstattung eines Rettungswagens, ist dabei aber in besonderem Maß auf die Bedürfnisse und das Wohlbefinden der Fahrgäste abgestimmt. Spezielle Stoßdämpfer, eine Musikanlage sowie ein harmonisches Konzept aus Licht und Farben sollen die Reise zu einem angenehmen Erlebnis machen. Die Spende der Langenfeld Lady Lions wird speziell für die Wunscherfüllung Langenfelder Fahrgäste eingesetzt werden.

Autor:

Stefan Pollmanns aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen