800 Jecken ziehen mit
Reusrather Lichterzug startet am Sonntag, 3. März, um 18.33 Uhr

Der Reusrather Lichterzug startet diese Session zum 14. Mal und hat sich über die Stadtgrenzen hinaus einen Namen gemacht.
  • Der Reusrather Lichterzug startet diese Session zum 14. Mal und hat sich über die Stadtgrenzen hinaus einen Namen gemacht.
  • Foto: Michael de Clerque
  • hochgeladen von Stefan Pollmanns

„Kunterbunt auf Lichter traf, die Menge tobt: Reusrath Alaaf“. Unter diesem Motto startet am Sonntag, 3. März, 18.33 Uhr, der 14. Reusrather Lichterzug. Insgesamt ziehen 22 Gruppen mit zirka 800 aktiven Karnevalisten mit.

Zugweg

Die Zuglänge beträgt zwei Kilometer und führt über die Heerstraße, den Grillenpfad, den Bienenweg, die Gartenstraße und die Opladener Straße (Auflösung in Höhe Hausnummer 143).

Wer nicht im Gedränge in der Insektensiedlung stehen möchte, dem rät das RCC sich den Zug im oberen Teil der Gartenstraße (nähe der Opladener Straße) und auf dem oberen Teil der Opladener Straße anzuschauen. Dort ist noch ausreichend Platz, insbesondere für Familien ist dieser Teil des Zuges gut geeignet. An der Ecke Gartenstraße/Opladener Straße gibt zu dem ein Verpflegungsstand, Unterhaltung und Moderation.


Sperrungen und Umleitungen


Ab 16.30 Uhr wird die Opladener Straße (ehemalige B8), sowie der Zugweg für den Straßenverkehr gesperrt. Nach Beendigung der Straßenreinigung (vermutlich gegen 21.30 Uhr) sind diese dann wieder freigegeben. Dadurch fahren die Sonderbusse und auch die Linie 231 der Wupsi die empfohlene Umleitung. Von Langenfeld wird der Verkehr über die Trompeter Straße, über die Reusrather Straße auf die L288 (Hardter Straße) umgeleitet. Aus Leverkusener Richtung entsprechend entgegengesetzt.

Zusätzlicher Parkraum

Um das massive Parkplatzproblem in Reusrath in den Griff zu bekommen, ist weiterer Parkraum geschaffen worden. In Absprache mit dem Referat Recht und Ordnung ist über die Zufahrt der Trompeter Straße auf dem Locher Weg der Bolzplatz freigegeben worden. Hier regeln Verkehrskadetten den Verkehr.
Zusätzlich ist das neue Gewerbegebiet Reusrath Nord West an der Robert-Koch-Straße (gegenüber der Rheinischen Kliniken) als Park+Ride-Parkplatz geöffnet. Hier können bis zu 70 Autos Platz finden Um 18.19 Uhr wird dann ein Shuttlebus an der Haltestelle „LVR-Klinik Langenfeld“ die Gäste kostenlos bis zur Grünewaldstraße befördern. Dieser Bus wird erst dort eingesetzt. Nach dem Zug können die Shuttlebusse und die Linie 231 genutzt werden.
Ab 16.30 Uhr wird die Opladener Straße (ehemalige B8), sowie der Zugweg für den Straßenverkehr gesperrt. Nach Beendigung der Straßenreinigung (vermutlich gegen 21.30 Uhr) sind diese dann wieder freigegeben. Dadurch fahren die Sonderbusse und auch die Linie 231 der Wupsi die empfohlene Umleitung. Von Langenfeld wird der Verkehr über die Trompeter Straße, über die Reusrather Straße auf die L288 (Hardter Straße) umgeleitet. Aus Leverkusener Richtung entsprechend entgegengesetzt.

Sonderbusse der Wupsi

Das RCC bittet alle Jecken darum, wenn möglich auf das Auto zu verzichten und wenn möglich, per Pedes oder zu Fuß zu kommen oder die kostenlosen Sonderbusse zu nutzen. In Absprache mit der Wupsi hat sich das Rüsrother Carnevals Comitee e.V. auch dieses Jahr wieder entschlossen Sonderbusse für den Lichterzug einzusetzen.
Das RCC hält dies für eine wichtige Maßnahme um das Verkehrs- und Parkplatzproblem in den Griff zu bekommen. Außerdem möchte er seinen Gästen eine entspannte An- und Abreise zum Lichterzug ermöglichen. Zusätzlich zu der Linie 231, die an diesem Tag stündlich verkehrt, werden aus der Langenfelder Innenstadt fünf Sonderbusse eingesetzt. Zurück fahren zwei Busse.
Ab Turnerstraße fahren die Busse um 17.40 Uhr, 17.45 Uhr, 17.50 Uhr, 17.55 Uhr und 18 Uhr (über S-Bahn) und zurück geht es ab Grünewaldstraße ab 20.15 Uhr und 20.45 Uhr.
Zusätzlich werden dieses Jahr auch Busse aus Opladen eingesetzt. Ein Sonderbus startet vom Opladener Busbahnhof um 17.50 Uhr Richtung Reusrath. Zurück ab der Grünewaldstraße geht es dann Richtung Opladen Busbahnhof um 20.45 Uhr.
Das RCC weist daraufhin, dass der Einsatz der Sonderbusse vom RCC finanziert wird und somit die Fahrt zum Lichterzug für die Jecken kostenlos ist. Die Fahrten mit der Linie 231 sind kostenpflichtig. Auf www.lichterzug.de stehen die Fahrzeiten als Sonderfahrplan zum Download bereit.

Autor:

Stefan Pollmanns aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.