Förderverein der WFB Werkstätten Langenfeld hatte eingeladen:
Stimmungsvoller Nachmittag beim „Tanz in den Frühling“.

11Bilder

Langenfeld/Kreis Mettmann. „Der Mai ist gekommen“ – unter diesem Motto hatte der Förderverein der drei WFB Werkstätten Langenfeld, in denen Menschen mit Behinderung aus dem gesamten Südkreis arbeiten, eingeladen. Und wie immer wurde es ein fröhliches Tanzfest.

Pünktlich um 14:30 Uhr spielten während des gemütlichen Kaffeetrinkens mit leckerem Obstkuchen Hans und Hartmut Hennecke auf ihren eigenen Keyboards. Ehrenamtlich, versteht sich. Schließlich war Hans Hennecke lange Jahre Vorsitzender des Fördervereins, und Sohn Hartmut, der zur Musik auch noch singt, ist jetzt als Schriftführer im Vorstand tätig. „Was spielt ihr da gerade?“ fragt Dr. Theo Fleckenstein, seit einigen Jahren 1. Vorsitzender des Fördervereins. „Wir improvisieren“, kommt die prompte Antwort. Darin sind beide Hobbymusiker die reinsten Meister.

Kaum wird die Musik zur Polonaise angestimmt, bleibt kaum noch einer sitzen, die Schlange bewegt sich im Rhythmus durch die ganze Richrather Schützenhalle, wo diese Tanzfeste immer stattfinden. Vorher und nachher ist die Tanzfläche die meiste Zeit voll belegt, auch Rollstuhlfahrer machen mit. „Die Beliebtheit unserer Tanzveranstaltungen zeigt sich auch darin, dass die meisten Besucher regelmäßig dabei sind“, so Fleckenstein.
„Dieses Mal waren es mit 70 Anmeldungen etwas weniger als sonst, das lag aber nur daran, dass einige zu dem zu gleicher Zeit stattfindenden inklusiven Sportfest unterwegs waren.“

Der Vorsitzende lobte den Einsatz der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. „Ohne diese Hilfe könnten wir unsere Arbeit zum Wohle der behinderten Menschen nicht durchführen.“
Elke Burhenne, Elke Fleckenstein, Ursula und Dieter Busche flitzten durch die Tischreihen, verteilten Kuchen, gossen Kaffee ein und räumten die Tische ab. An der Theke war das Team der Schützenhalle mit Alexandra und Michael Langenbach sowie Christel Steinfatt im Einsatz. Vorher hatten die Helfer die Tische liebevoll dekoriert. Auch der Vorsitzende packte mit an.

„Ich suche immer ehrenamtliche Helfer für diese Tanzveranstaltungen, aber auch für das Sommerfest der WFB Werkstätten und den Handwerkermarkt im Herbst“, erklärt Fleckenstein. Heute habe schon einige Helfer gewinnen können. Wer sich dazu bereit erklären möchte, nehme bitte Kontakt mit dem Vorstand auf: Telefon (02103) 408 21, E-Mail: FUF-WFB@t-online.de.

Beim Heimgang gab es vom Förderverein auch noch Geschenke für die Besucher: In der WFB gestaltete Bilderrahmen, Farbmarker, Notizblöcke, Sport-T-Shirts und diverse Sticker.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen