WFB Werkstätten feierten ein gemütliches Sommerfest
Bühnenprogramm und viele Mitmach-Aktionen sorgten für zufriedene Besucher

Die WFB-Band "Kellergang" kam bei den Zuschauern wieder gut an. Viel Beifall war der Lohn für ihre Darbietung.
4Bilder
  • Die WFB-Band "Kellergang" kam bei den Zuschauern wieder gut an. Viel Beifall war der Lohn für ihre Darbietung.
  • hochgeladen von Norbert Stevens

Die Langenfelder WFB Werkstätten und ihr Förderverein feierten am Wochenende in und um die Werkstatt Lise-Meitner-Straße 13 herum ihr diesjähriges Sommerfest. Bei angenehm sommerlichen Temperaturen erfreuten sich viele Besucher vor allem am Bühnenprogramm.
Die Werkstattleiter Maren Knuth und Reinhard Marx konnten die Bürgermeister Frank Schneider aus Langenfeld und Birgit Alkenings aus Hilden begrüßen. Als kleine Erfrischung zwischendurch genossen sie einen angenehm kühlen, alkoholfreien Cocktail, eines der vielen Speisen- und Getränkeangebote an diesem Tag.
Maren Knuth beendete ihre Begrüßung mit den Worten: „Ich bin sicher, dass Ihnen unser abwechslungsreiches Bühnenprogramm gefallen wird.“ Die werkstatteigene Band „Kellergang“ heizte den Zuschauern zu Beginn mit bekannten Liedern, die fast jeder mitsingen konnte, und dem ABBA-Hit "Super trouper" als Zugabe mächtig ein. Auch die Tanzgruppe „Dancegate“, die WFB-Cheerleader (wegen des begrenzten Platzes auf der Bühne diesmal ohne Puschel), eine Bauchtanzdarbeitung und die "Tanzmäuse" aus der Werkstatt Lise-Meitner-Straße wurden von den Zuschauern mit viel Beifall bedacht. Musikalisch sorgten die Musikgruppe "Friday" von VHS und WFB und die Sängerin Jasmin für weitere Bühnen-Höhepunkte.
Im Garten warteten eine Hüpfburg und "Gesichter bemalen" auf kleine Besucher, die größeren und die Mitarbeitenden der WFB machten lieber Büchsenwerfen auf vertraute Gesichter, bastelten einen Bilderrahmen, ließen sich im Garten fotografieren oder ein (abwaschbares) Tattoo verpassen.
Im Haus bestand Gelegenheit, sich an der Carrerabahn als Formel 1-Pilot zu fühlen. Fast schon zum Inventar gehören der Waffelstand des Fördervereins und der Stand mit den Holz- und Stoffprodukten aus der WFB-eigenen Einzelfertigung im Berufsbildungsbereich. Für leibliche Genüsse gab es neben den Waffeln des Fördervereins in der Kantine ein riesiges Kuchenbuffet und draußen diverse Grill-Angebote sowie Salate und eine Gemüse-Schale.
Besucherin Gerda Kuckel meinte: "Das ist toll, was die Leute von den WFB wieder auf die Beine gestellt haben. Ich komme, wenn ich kann, jedes Jahr zum Sommerfest und verbringe hier einen richtig schönen Tag. Und wenn ich mich so umsehen, bin ich da sicher nicht die Einzige.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen