"Vater des Langenfelder Einzelhandels"
Hans-Georg Schatz ist im Alter von 89 Jahren gestorben

Hans-Georg Schatz ist am 28. Januar im Alter von 89 Jahren gestorben. Durch sein langjähriges Engagement für den Einkaufsstandort Langenfeld ist er liebevoll „Vater des Einzelhandels“ getauft worden.

Bundesverdienstkreuz

Er war im Jahre 1970 Mitbegründer der Werbegemeinschaft Langenfeld und hat sie bis 1998 geleitet. Für seine Verdienste um die Stadt Langenfeld und den Einzelhandel erhielt er am 18. Mai 2000 das Bundesverdienstkreuz. Zahlreiche Veranstaltungen hat er mit auf die Beine gestellt. Sein Credo: „Bevor ich etwas delegiere, fasse ich liebe selbst mit an.“

Mit der Fotografie groß geworden

Der Name „Schatz“ steht bis heute in Langenfeld für „Fotografie“. Als Hans-Georg Schatz am 21. Dezember 1929 das Licht der Welt erblickte, wurde ihm die Fotografie und alles, was damit zu tun hat, schon in die Wiege gelegt. Denn ein Jahr vor seiner Geburt gründeten seine Eltern Georg und Maria das Fotoatelier Schatz an der Akazienallee, das er 1978 übernahm. 1966 erfolgte der Umzug an die Hauptstraße. 1992 über-#+gab er das Fachgeschäft an Schwiegersohn Ulrich und Tochter Cordula Brack.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen