Alkoholisiert die Kurve nicht bekommen

Anzeige
Langenfeld. Am Donnerstagabend, 11. Oktober, gegen 21.30 Uhr, kam es im Einmündungsbereich Liebigstraße/ Helmholtzstraße in Langenfeld-Richrath zu einem Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss und mit hohem Sachschaden. Ein 37-jähriger Chrysler-Fahrer beabsichtigte, mit seinem Pkw von der Liebigstraße nach rechts in die Helmholtzstraße abzubiegen. Dabei kam er von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Lkw, der am linken Fahrbahnrand der Liebigstraße, in Richtung Helmholtzstraße, geparkt war.
Glücklicherweise blieben sowohl der Chrysler-Fahrer, als auch der Lkw-Fahrer, der zum Unfallzeitpunkt in der Fahrerkabine geschlafen hatte, unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand massiver Sachschaden in einer Gesamthöhe von rund 16.000 Euro. Während der Unfallaufnahme mussten die Polizisten feststellen, dass der 37-Jährige augenscheinlich erheblich unter dem Einfluss von Alkohol steht. Der Mann hatte erheblich Gleichgewichtsstörungen und konnte sich nur stark lallend mit den Beamten verständigen. Einen Alkoholtest lehnte er ab. In der Wache Langenfeld erfolgten die Blutprobenentnahme, die Sicherstellung des Führerscheins, sowie die Einleitung eines Strafverfahrens.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.