Feuerwehr rettet Kater aus Baum

Anzeige
Auf diesem kleinen Ast saß der Kater fest. Fotos: Feuerwehr

Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal: Acht Einsatzkräfte der Feuerwehr hielt am vergangenen Sonntag ein Kater auf Trab, der zuvor auf einen Baum geklettert war, ohne Hilfe aber nicht mehr herunterkam. Am Ende des Einsatzes konnte die glückliche Besitzerin ihren armen schwarzen Kater wohlbehalten wieder in Empfang nehmen.

Am Nachmittag wurde die Feuerwehr Langenfeld zum Ossenbrucher Weg gerufen. Bei dem Einsatzstichwort handelte es sich um den Klassiker „Katze im Baum“. Umgehend wurde von der Einsatzzentrale ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug sowie eine Drehleiter der hauptamtlichen Wache an den Einsatzort entsendet.

An der Einsatzstelle angekommen, erkundete der Wachabteilungsleiter, Thomas Spooren, die Lage. Ein Kater saß in ungefähr neun Metern Höhe auf einem kleinen Ast im Baum fest. Der Baum war jedoch nicht durch die mitgebrachte Drehleiter erreichbar. Daher beschlossen die Einsatzkräfte, dass die Rettung des Katers über eine vierteilige Steckleiter erfolgen sollte.

Sie wurde umgehend in Stellung gebracht und von Feuerwehrmann Benjamin Dähn bestiegen. Oben angekommen, konnte er den Kater mit einem beherzten Griff packen und dann in Sicherheit bringen.

Wieder sicher am Boden, schilderte Benjamin Dähn die Rettung wie folgt, „Am Anfang hat sich die Katze noch ängstlich gewehrt, aber als ich sie im Arm hielt, wurde sie ganz ruhig und ließ sich runtertragen.“

Unmittelbar nach der Rettung konnte die Besitzerin ihren Kater wieder in Empfang nehmen. Insgesamt waren an dem Einsatz acht Kräfte beteiligt.
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
12.958
Marlies Bluhm aus Düsseldorf | 02.05.2017 | 19:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.