Automaten explodieren in Silvester-Nacht

Ein Polizist sucht an dem zerstörten Zigaretten-Automaten nach Spuren.
12Bilder
  • Ein Polizist sucht an dem zerstörten Zigaretten-Automaten nach Spuren.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Im Krachen der Böller und Raketen fiel es kaum auf und das war wohl auch der Plan der Täter - kurz nach Mitternacht explodierten im Kreis Unna zwei Zigaretten-Automaten. Polizei und Feuerwehr hatten aber trotzdem eine recht friedliche Silvester-Nacht.

Ein Nachbar des kleinen Gewerbegebiets rund um die Oberadener Heide hörte kurz vor ein Uhr einen lauten Knall, dachte aber nur an einen lauten Böller. "Eine Rauchwolke war zu sehen, als ich aus dem Fenster schaute, dann rannten zwei Männer in Richtung Erich-Ollenhauer-Straße." Die Männer, die von der Straße "In der Schlenke" flüchteten, waren wohl die Automaten-Sprenger, beide etwa 20 bis 30 Jahre alt, beide hatten laut dem Zeugen dunkle Kleidung an und Wintermützen auf dem Kopf. Zigaretten und Kleingeld hatten sie wohl in aller Eile aufgesammelt, was sie übersahen, war neben einigen Päckchen aber die Geldkassette aus dem Automaten mit Scheinen in Höhe von fünf und zehn Euro. Das Geld entdeckte unsere Redaktion beim Ortstermin neben den Trümmern des Automaten. Die Leitstelle der Polizei Unna erfuhr von dem in Oberaden gesprengten Zigaretten-Automaten erst nach einem Anruf unserer Redaktion - rund zwölf Stunden nach der Tat! Im Internet kursierten da schon Bilder des Automaten und auch viele Passanten blieben interessiert stehen und betrachteten den zerstörten Automaten aus der Nähe - nur niemand alarmierte die Einsatzkräfte.

Zigaretten-Einsatz auch in Werne

Im Gegensatz zu einem ähnlichen Fall in der Schillerstraße in Bergkamen-Weddinghofen: Unbekannte sprengten auch hier einen Zigaretten-Automaten, ein Anwohner bemerkte das und rief sofort die Polizei. Die Beamten stellten Zigaretten sicher, offensichtlich erbeuteten die Täter aber das Geld. Anrufer meldeten der Polizei auch noch am Neujahrstag immer wieder den gesprengten Zigaretten-Automaten. Ein Zigaretten-Automat beschäftigte an Neujahr auch die Polizei in Werne. Diebe hatten den Automaten vermutlich mit einer Flex an seinem - noch unbekannten - Standort demontiert, brachten ihn dann mit einem Auto zu einem kleinen Waldstück am Heimannsweg inmitten von Feldern zwischen Werne und Südkirchen. Der Versuch, den Automaten am Schloss zu knacken, scheiterte aber und so machten sich die Täter ohne Beute aus dem Staub. Der Automat blieb zurück im Wald, ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um den Abtransport.Die Polizei hofft in beiden Fällen auf Hinweise, etwa zu Personen, Fahrzeugen oder anderen verdächtigen Beobachtungen: Hinweise zu den in Bergkamen gesprengten Zigaretten-Automaten unter Telefon 02307 / 921 32 20 an die Polizei in Kamen, zu dem in Werne gefundenen Automaten unter Telefon 02389 / 921 34 20 an die Wache Werne.

Silvester-Nacht recht ruhig für Einsatzkräfte

Die Streifen des Ordnungsamtes, die am Silvesterabend im Einsatz waren, verzeichneten laut Stadt Lünen keine gravierenden Verstöße gegen die Corona-Regeln. Im Bereich der Waltroper Straße in Brambauer hatte sich aber eine Gruppe Jugendlicher versammelt, Mitarbeiter des Ordnungsamts erinnerten sie an die Regeln. Die Feuerwehr Lünen wurde noch im alten Jahr nach Lünen-Süd in die Heinestraße alarmiert, wo eine Brandmeldeanlage ausgelöst worden war - der Grund war angebranntes Essen. Nach Mitternacht sollte auf einem Spielplatz an der Hans-Böckler-Straße eine  Holzbank brennen, es handelte sich aber um einen Feuerkorb. Die Polizei sprach sowohl im Kreis Unna und als auch in Dortmund von einem friedlichen Jahreswechsel.

Thema "Silvester" im Lokalkompass:

> Autofahrer verunglückt an Neujahr

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

Daniel Magalski auf Facebook
Daniel Magalski auf Instagram
Daniel Magalski auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

33 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen