Marien-Hospital
Brüder schlagen Frauen im Krankenhaus

Im Marien-Hospital kam es in der Nacht zu Mittwoch zu Angriffen auf zwei Mitarbeiterinnen.
  • Im Marien-Hospital kam es in der Nacht zu Mittwoch zu Angriffen auf zwei Mitarbeiterinnen.
  • Foto: Schmälzger / Themenbild
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Ihren Bruder brachten die Männer mit einer Verletzung an der Hand in die Notaufnahme im Marien-Hospital - doch dann eskalierte die Situation. 

Grund war nach ersten Ermittlungen wohl, dass den Brüdern die Behandlung der Verletzungen zu lange dauerte, und so versuchten sie es Berichten zufolge mit Schlägen! Zwei Mitarbeiterinnen des Marien-Hospitals - ob es sich um Ärztinnen oder Krankenschwestern handelt, war am Donnerstag zunächst nicht klar - sind demnach die Opfer, sie stellten bei der Polizei Strafanträge wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die drei Männer. Polizisten, die um 1.26 Uhr alarmiert wurden und mit vier Streifenwagen anrückten, setzten dann auf Wunsch eines Arztes das Hausrecht durch und "begleiteten" die Männer aus dem Krankenhaus. Der Sicherheitsdienst der Klinik hatte der Polizei bereits rund eine halbe Stunde vor dem Einsatz in der Notaufnahme zum Krankenhaus gerufen, da zu einer schreienden Person im Foyer. Vier Minuten später, als der Streifenwagen eintraf, war die aber schon verschwunden, so ein Pressesprecher.

Thema "Krankenhaus" im Lokalkompass:
Stadt verbietet Parken am Marien-Hospital

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen