Langzeitbelichtung
Herbststimmung am Cappenberger See

Bei dieser Aufnahme habe ich 30 Sekunden lang belichtet.
Dazu habe ich einen ND 3.0 (1000x) Graufilter und einen Polarisationsfilter verwendet.
 
Der Himmel war sehr bewölkt, doch ab und zu kam die Sonne durch eine Wolkenlücke durch.
Dann musste ich noch warten, bis es möglichst windstill war. 
 
Nach einiger Zeit warten, waren die Bedingungen gut und ich habe die Belichtung gestartet.
Dann hieß es: 30 Sekunden warten. 
Auf das Ergebnis war ich gespannt und es hat mir gut gefallen.
 
Das ist auch das Schöne an der Langzeitbelichtung: man weiß vorher nicht genau, wie die fertige Aufnahme aussehen wird.
Ganz wie bei der alten analogen Fotografie, als man den Film zum Entwickeln abgegeben hat und auf die Bilder warten musste.

Autor:

Jürgen Teine aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen