Aus dem Vorort Brambauer
Austausch in der Halte-Stelle Brambauer

Gestaltung und Stärkung des Miteinanders:
Seit Anfang April gibt es in Brambauer eine Leitung der sogenannten Gemeinwesenarbeit in der Person von Melanie Kleefeld. Die Diplom-Pädagogin möchte vor Ort Begegnungs- und Austauschmöglichkeiten für Bürgerinnen und Bürger in Lünens größtem Stadtteil schaffen.

Gemeinsam mit örtlichen Akteuren, der Stadtplanung oder der Jugendhilfe, Vereinen und anderen Trägern soll das Miteinander in Brambauer gestaltet und gestärkt werden. Der Schwerpunkt der Gemeinwesenarbeit liegt dabei auf dem Bereich Kinder & Jugendliche sowie auf der Förderung und Stärkung des Ehrenamtes.

Um den Bewohnerinnen und Bewohnern im Stadtteil den Kontakt leicht zu machen, ist Melanie Kleefeld ab dem 23. Mai immer montags von 10 bis 12 Uhr in der Halte-Stelle Brambauer, Waltroper Straße 28, vor Ort: "Ich freue mich auf den Austausch und gute Gespräche mit den Menschen im Stadtteil und lade sie hierzu gerne auf eine Tasse Kaffee oder Tee in die Halte-Stelle Brambauer ein."

Ihr Büro hat Melanie Kleefeld an der Paul-Bonnermann-Straße 12. Hier können nach vorheriger Absprache zusätzlich persönliche Termine vereinbart werden. Kontakt entweder per E-Mail an melanie.kleefeld.20@luenen.de oder per Telefon unter 0171 5784922.

Nähere Informationen finden Sie unter: "Gemeinwesenarbeit in Brambauer" oder auf der "Homepage".

Aus: "Aktuelles aus Lünen"

Autor:

Martina Seeliger aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.