Flusspark-Eröffnung trotzt dem Wetter

Maja und Luis erkundeten im neuen Flusspark die Lippe aus der Nähe.
24Bilder
  • Maja und Luis erkundeten im neuen Flusspark die Lippe aus der Nähe.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Sonne hatte der Samstag nicht im Gepäck und so fanden die Picknick-Decken bei der Eröffnungsfeier für den neuen Flusspark kaum Abnehmer. Die Besucher erkundeten lieber mit Regenschirm das Gelände.

Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick zerschnitt am Samstagnachmittag zusammen mit dem technischen Beigeordneten Matthias Buckesfeld auf der neuen Flussparktreppe direkt am Ufer das Band und eröffnet damit offiziell den Park. Im Anschluss hatten die Besucher dann die Gelegenheit, den neuen Park zu entdecken - vom Land und zu Wasser. Professor Spaghetti sorgte als Walking Act für Spaß bei kleinen und größeren Besuchern und im Zelt bastelten Kinder Frösche, die fröhlichen Fluss-Freunde. Die Band "The Rocketeers" machte an verschiedenen Stellen im Park Musik. Das Familienpicknick auf den neuen Flussparkwiesen - am Infostand lagen dafür zwanzig Decken bereit - fiel bei Nieselregen allerdings wortwörtlich ins Wasser. Die Lippetouristik bot Kanutouren von der Treppenkaskade bis zum Flusspark und das Gästeführer machte vom Park geführte Touren zu Stadtumbauprojekten in der Innenstadt.

Stodollick: Kein Stillstand in Lünen

Im Festzelt am Lippe Bad lobte Bürgermeister Stodollick zuvor in seiner Rede den Stadtumbau als Gemeinschaftswerk und dankte Geldgebern, Anwohnern, Kaufleuten, Handwerkern, Planern und allen anderen Beteiligten für ihr Engagement. "Ein ganz besonderer Dank gilt dem Städtebauministerium, das den Stadtumbau nicht nur mit acht Millionen Euro gefördert, sondern auch fachlich flankiert hat", so Stodollick. Baukräne in direkter City-Lage und mehrere Baustellen seien ein gutes Zeichen, in Lünen herrsche kein Stillstand. "Der Flusspark öffnet die Stadt zur Lippe und macht den Fluss für die Bürgerinnen und Bürger barrierearm erlebbar und erreichbar", sagte Matthias Buckesfeld, der technische Beigeordnete. Der Flusspark bilde das Bindeglied zwischen dem städtischem "Trubel" der Innenstadt, dem neuen Stadtbad und dem natturnahen Freiraum. Die Bauarbeiten im Bereich sind mit der Fertigstellung des Flussparks aber noch nicht beendet, denn in Kürze steht das Bauprojekt "Lippe-Dreieck" mit Wohnungen in Ufernähe auf dem Plan.

Mehr zum Thema:
>Bagger hämmern Elefantentränke in Stücke

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.