Horror in Lünen

v.l.n.r. Thorsten Drees, Sonja Imping, Roland Riemer, Lothar A Baltrusch, Carsten Grunwald, Ralf Möllenhoff, Luke Romero Möllenhoff
8Bilder
  • v.l.n.r. Thorsten Drees, Sonja Imping, Roland Riemer, Lothar A Baltrusch, Carsten Grunwald, Ralf Möllenhoff, Luke Romero Möllenhoff
  • hochgeladen von Carsten Grunwald
Wo: Cineworld Lu00fcnen, Im Hagen 3, 44532 Lu00fcnen auf Karte anzeigen

Der Lüner Filmemacher und Regisseur Ralf Möllenhoff stellte am Freitagabend um 22.15 Uhr in der Cineworld Lünen, im Rahmen des 24. Kinofestes, seinen neuen Horrorstreifen Noir vor. In den Hauptrollen sind der Antenne Unna Mitarbeiter Lothar A Baltrusch und Möllenhoffs Sohn Luke Romero zu sehen.
Der in einer Beziehungskrise steckende Künstler Alek Wahning zieht sich an einen abgelegenen Ort zurück. Dort lernt er den merkwürdigen Einsiedler Albrecht Großstädt ( Roland Riemer) kennen. Danach beginnt er ein Bild zu malen. Ganz schwarz. Mit jedem Pinselstrich wird die Situation für Alek immer bedrohlicher.

Möllenhoff drehte diesen Film komplett auf Super 8 Material und verzichtet so völlig auf digitale Effekte. Der Saal war beinahe bis auf den letzten Platz ausgebucht. Nach der Premiere erhielten Regisseur und Darsteller die auf die Bühne traten reichlich Applaus vom begeisterten Publikum.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen