Kita Florian
Kids hoffen auf Spenden für Kletterturm

Was vom alten Kletterparcours blieb ist, abgesehen von dieser Hängebrücke, nicht viel: Kinder - hier nur ein Teil -, Einrichtungsleiterin Claudia Püschel, Dr. Stephanie Oeing-Köpp und Michael Stiller, der sich um die Außenanlagen kümmert, hoffen auf viele Spender.
2Bilder
  • Was vom alten Kletterparcours blieb ist, abgesehen von dieser Hängebrücke, nicht viel: Kinder - hier nur ein Teil -, Einrichtungsleiterin Claudia Püschel, Dr. Stephanie Oeing-Köpp und Michael Stiller, der sich um die Außenanlagen kümmert, hoffen auf viele Spender.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Ritter brauchen einen Wachturm. Piraten einen Korb am Mast. Entdecker hohe Berge. Die Kids der Kita Florian in Lünen müssen bei ihren Abenteuern im Moment am Boden bleiben, denn für einen neuen Kletterturm fehlt noch das Geld.

Wind und Wetter setzten dem beliebten Kletter-Parcours auf dem Gelände der Kita in Nordlünen im Laufe der Jahre immer mehr zu, das Holz wurde morsch, fiel dem Sturm zum Opfer und so verschwand Teil für Teil.  Kinder und Eltern starten nun eine Spendenaktion, damit es bald wieder hoch hinaus geht im Kita-Garten! Träger der Kita Florian ist eine Elterninitiative, ein eingetragener Verein - und das schon seit über dreißig Jahren. Den Platz, wo der neue Kletterturm bald stehen soll, haben die Eltern schon im vergangenen Jahr vorbereitet, Der Neubau, der natürlich allen Sicherheitsansprüchen genügen muss, kostet stolze zwölftausend Euro und auf dem Weg dahin zählt jeder Cent. Marienkäfer schicken die Kita-Kinder deshalb als Spendensammler auf die Reise, gebastelt aus kleinen Dosen. Die Krabbler haben neben einem Gedicht auch eine Papiertüte im Gepäck, in der ist Platz für eine Spende für den Kletterturm.

Spende für Spende wächst der Turm

Die Kinder bekommen für jede Spende, die eingeht, einen Bauklotz. "Die Bauklötze werden dann mit den Kindern im Stuhlkreis gemeinsam zu einem immer größer werdenden Holzturm aufeinandergestellt und festgeklebt, so dass nach und nach ein Turm entsteht", erklärt Dr. Stephanie Oeing-Köpp, in der Elterninitiative zuständig für Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising. Der Erfolg der Spendenaktion ist für die Kinder so nicht nur eine abstrakte Zahl, sondern weckt Vorfreude. Kita-Mama Denise Völkering, auch engagiert im Garten-Team, verteilte in der vergangenen Woche zusätzlich Spendendosen in der Stadt, etwa bei den Zahnärzten Engelstraße oder der
Provinzialversicherung Hille. Käfer gibt es übrigens ebenfalls beim Tag der offenen Tür mit Kindertrödel am 30. März in der Tageseinrichtung Florian. Von 14 bis 17 Uhr können sich auch Interessierte, die ihr Kind für hier anmelden möchten, in der Einrichtung umschauen und das Erzieherteam steht für Fragen zur Verfügung.

Thema "Kindergarten" im Lokalkompass:
KitaPlus hilft Emmi und ihrer Mama

Was vom alten Kletterparcours blieb ist, abgesehen von dieser Hängebrücke, nicht viel: Kinder - hier nur ein Teil -, Einrichtungsleiterin Claudia Püschel, Dr. Stephanie Oeing-Köpp und Michael Stiller, der sich um die Außenanlagen kümmert, hoffen auf viele Spender.
Marienkäfer mit einem netten Gedicht helfen den Kindern bei der Suche nach Sponsoren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen