Ausgrabungen an Synagoge
Schüler finden Hinweise auf Tauchbad

Linus und Lukas waren Teil der Projektgruppe und halfen bei den Ausgrabungen.
2Bilder
  • Linus und Lukas waren Teil der Projektgruppe und halfen bei den Ausgrabungen.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Steine entdeckten sie im Boden, die Reste einer Mauer. Schüler legten sie neben der alten Synagoge in Bork frei und Experten sagen, der Fund könnte ein Hinweis sein - war hier ein rituelles Tauchbad der Juden?

Ausgrabungen stehen sonst nicht im Stundenplan am Gymnasium in Selm, doch in dieser Woche tauschten die Schüler unter dem Titel "Gemeinsam etwas schaffen" das Klassenzimmer gegen die Baugrube. Mitarbeiter der Stadtwerke Selm hatten die auf der Rückseite der Synagoge vorbereitet, am Dienstag machte sich dann die Projektgruppe an die Arbeit. Schüler trugen Schicht für Schicht die Erde ab, legten unter Anleitung von Grabungstechniker Lutz Cramer vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe vorsichtig die Reste einer kleinen Backstein-Mauer frei und präsentierten am Donnerstag das Ergebnis. Bauarbeiten für Leitungen und Rohre hatten im Laufe der Jahre im Boden allerdings die Spuren der Vergangenheit verwischt und so gab es am Ende der Arbeiten keine endgültige Sicherheit, wohl aber eine Tendenz. "Die Mauer könnte durchaus Teil eines Tauchbades, einer Mikwe, gewesen sein, dafür spricht auch die Lage direkt neben dem Frauenbereich der Synagoge", so Dr. Eva Cichy vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe. Menschen die dem jüdischen Glauben angehören, steigen zur Erlangung religiöser Reinheit in das Wasser des Tauchbades.

Thema "Geschichte" im Lokalkompass:
> Experten sind an der Burg auf der Suche

Linus und Lukas waren Teil der Projektgruppe und halfen bei den Ausgrabungen.
Die Synagoge in Bork stand im Fokus der Ausgrabungen.
Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.