realmath macht weiter
Mathematik für alle

Da kommt Freude auf, Mathe für alle geht weiter!
  • Da kommt Freude auf, Mathe für alle geht weiter!
  • hochgeladen von A. Regiles

Seit Jahren gibt es im Internet eine Möglichkeit, Mathematik zu üben. "Realmath" heißt die Zauberseite, die dem ein oder anderen schon zu richtig Spaß an Mathe verholfen hat. Und versuchen Sie nicht, das Wort englisch auszusprechen, es kommt von real wie Realschule und math wie Mathematik, also man spricht wie man es schreibt.
Wie funktioniert realmath?
Die Schüler und Schülerinnen suchen ihre Klassenstufe, danach die passenden Aufgaben mit den Themengebieten, die sie üben wollen und schon kann es losgehen. Schauen wir einmal in Klasse 5 in den Bereich der Multiplikation (zu Deutsch malnehmen). Da geht es los mit dem Einmaleins. Aufgabe aufrufen, Ergebnis anklicken und das Programm sagt "ausgezeichnet" und schreibt dem Kandidaten/der Kandidatin 10 Punkte gut oder aber "leider falsch" und das richtige Ergebnis wird eingeblendet. Hat man keine Lust mehr, kann man die Punkte in eine Rangliste eintragen lassen und gucken, an welcher Stelle man gelandet ist. Man muss sich weder anmelden noch seinen Namen nennen (ein Phantsiename tut es voll und ganz), noch eine Adresse oder etwas anderes hinterlassen.
Der Vorteil mit dem Schwierigkeitsgrad:
Hat man das Thema, das man üben möchte gefunden, so will man ja nicht immer nur das Gleiche üben. Gehen wir wieder zur Multiplikation, irgendwann kann man das Einmaleins im Schlaf. Jetzt wechselt man zur nächsten Aufgabe: "Was ist x für eine Zahl" und dann kommen Aufgaben wie 3 * x = 51 (* steht für mal). Nächste Stufe wäre die Multiplikation von großen Zahlen. Man wird also immer mehr gefordert. Die Seite beschränkt sich nicht nur auf das Rechnen, auch der Bereich der Geometrie wird abgedeckt. Dazu wird Geogebra genutzt, ein Themengebiet, das im Schulunterricht oft zu kurz kommt, da die Ausstattung fehlt oder die Zeit nicht reicht.
Das Kostenproblem
Realmath ist kostenlos und daher auch für Schüler und Schülerinnen mit nicht so dickem Geldbeutel nutzbar. Man muss sich nicht anmelden, muss also keine Angst um seine Daten haben und all das ist kostenlos. Gar nicht so einfach für Herrn Meier, der jede Menge Zeit in die Aufgaben steckt und immer wieder neue dazu erfindet. Er ist auf Spenden angewiesen, denn Kosten entstehen natürlich beim Betreiben einer so umfangreichen Seite.
Ende nach dem Schuljahr 2019/2020
Zwar hat die Seite Preise gewonnen und ist unter anderem für den deutschen Bildungsmedienpreis digita 2016 nominiert worden, aber das Kostenproblem blieb. Aus diesem Grund sollte realmath am Ende dieses Schuljahres eingestellt werden. Doch dann kam Corona und da hat dieses Virus doch etwas Gutes, denn Herr Meier hat beschlossen weiter zu machen: "Aufgrund der derzeitigen Situation wäre es unverantwortlich, realmath.de zu beenden" so auf der Internetseite unter Highscore der Schulen.
Sagen Sie es weiter
Wer einmal diese Seite gefunden hat und Aufgaben für den Nachwuchs zum Üben von Mathe sucht, wird immer wieder darauf zurückgreifen. Natürlich ist realmath kein Allheilmittel, aber es eignet sich hervorragend, um Unterrichtsstoff, den man lernen muss, zu trainieren und von verschiedenen Seiten kennenzulernen. Sagen Sie es weiter, es wird nicht eingestellt.
Versuchen Sie es selbst einmal, denn es ist für Erwachsene nicht verboten, die Seite zu betreten und das Einmaleins zu wiederholen. Vielleicht schaffen Sie ja den 1. Platz beim Highscore. Einfach realmath eingeben, der Rest ist selbsterklärend. Und wenn es Ihnen gefällt und Sie der Meinung sind, dass Bildung kostenlos für alle sein sollte, dann unterstützen Sie Herrn Meier, aber das ist völlig freiwillig und wie gesagt, Sie können auf der Seite ganz anonym bleiben. Viel Spaß dabei.

Autor:

A. Regiles aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen