Tiere sind Opas Vermächtnis
Julia und das Erbe des Hühnerbarons

Julia Schlütermann und Jörg Pauckner kümmern sich nun um das Vermächtnis von Opa Alois.
5Bilder
  • Julia Schlütermann und Jörg Pauckner kümmern sich nun um das Vermächtnis von Opa Alois.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Opa Alois schaut vom Himmel sicher voller Stolz auf seine Enkeltochter in Bork. Julia Schlütermann hat die Leidenschaft fürs Federvieh ebenso wie er im Blut und kümmert sich nach seinem Tod um sein Vermächtnis.

Im Leben der Eheleute Thier drehte sich fast sechzig Jahre vieles um die Hühnerschar. Der Boden über der Garage war das Zuhause für die ersten Hühner, im Laufe der Zeit wuchs die Zahl der gefiederten Mitarbeiterinnen im Stall im Garten des Hauses bis auf rund zweitausend Tiere. Alois Thier kannten Generationen von Selmern deshalb als den Eiermann, den Hühnerbaron von Bork und so erinnert sich auch seine Familie oft mit einem Lächeln an Vater und Opa. Im Dezember letzten Jahres starb Alois Thier, nur drei Monate nach seiner Frau Gertrud. Von Oma und Opa blieben der Familie viele schöne Erinnerungen, aber auch eben viele Hühner. "Opas Leidenschaft und das, was er über so viele Jahre mit viel Liebe aufgebaut hat, sollte erhalten bleiben", berichtet Enkeltochter Julia Schlütermann, die im Nachbarhaus wohnt, und so machte sich die Industriekauffrau zusammen mit ihrem Lebensgefährten Jörg Paukner kurzerhand ans Werk, inklusive neuer Ideen. Im Garten, auf der Wiese neben dem Stall, steht nun ein Hühner-Mobil für die Freilandhaltung, in ihrem Stall auf Rädern kommen die Hühner immer wieder an Stellen mit frischem Gras.

Mama macht heute die Eierfrau

Die Eier waren schon früher bei Thiers immer ein Familien-Projekt, besonders zu Ostern. Mama Annette Schlütermann ist ebenfalls weiter mit von der Partie, sie fährt mit dem "Eier-Mobil" zu den Kunden. Jörg werkelt derweil in der Garage gerade noch an einer kleinen Holzhütte, die steht dann bald auf dem Grundstück und bietet Eier rund um die Uhr. "Eier von Thiers" steht auf einem Banner über der Garage - eine Erinnerung an Oma und Opa und sicher auch für viele alte Kunden an den Hühnerbaron und seine Frau. Alois und seine Gertrud sehen auch das sicher mit einem stolzen Lächeln.

Thema "Huhn" im Lokalkompass:
> Hühner gackern bei Alois für das schönste Ei

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

Daniel Magalski auf Facebook
Daniel Magalski auf Instagram
Daniel Magalski auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

32 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen