Radtouris auf dem Gipfel des Ruhrgebiets

Blick vom Gipfelplateau über die Sonnenuhr der Halde Hoheward
  • Blick vom Gipfelplateau über die Sonnenuhr der Halde Hoheward
  • hochgeladen von Andreas Abels

Ein wirklich beeindruckender Hügel, nein Berg, ist die Halde Hoheward auf der Stadtgrenze von Herten und Recklinghausen. Die mit rund 110 m über Grund höchste freigegebene Halde im Ruhrgebiet war das Ziel der Radtouristik Brambauer am 12. Juni. Der schweißtreibende Anstieg bis zum Observatorium hat sich gelohnt; der Blick in alle Himmelsrichtungen ist grandios. Hin ging die rund 60 km lange Fahrt über Mengede, Ickern, Habighorst und weiter am Rhein-Herne-Kanal entlang, zurück war bis Ickern der Emscherradweg an der Reihe, gefolgt von Groppenbruch. Eine Strandbar unweit östlich der Halde am Rhein-Herne-Kanal war Ort unserer Nachmittagspause. Achtzehn Teilnehmer/innen machten sich auf den langen Weg.

Autor:

Andreas Abels aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen