Bürger diskutieren Freitag zur Forensik

Im Rathaus in Lünen findet das Treffen statt.
  • Im Rathaus in Lünen findet das Treffen statt.
  • Foto: Schmälzger
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Die Bürger hatten Widerstand gegen die geplante Forensik in Lünen angekündigt. Und lassen den Worten nun Taten folgen.

Die Nachricht, dass das Gesundheitsministerium Nordrhein-Westfalen auf der Zechenbrache Victoria I / II eine Forensik bauen möchte, sorgt seit Dienstag für helle Aufregung. Hatte die Stadtverwaltung am Mittwoch schon zu einer kurzfristig einberufenen Bürgerversammlung in der betroffenen Barbara-Siedlung eingeladen, folgt nun der nächste Schritt im Kampf gegen die ungeliebte Klinik: Am Freitag, 26. Oktober, lädt die CDU Lünen um 11 Uhr ins Rathaus ein. Ziel der Versammlung sei es, einen breiten Protest aufzubauen, heißt es in einer Pressemitteilung von Donnerstag. So soll die Gründung einer Bürgerinitiative gegen die Forensik auf den Weg gebracht werden. Lünen als Standort einer Forensik könne man nur verhindern, wenn alle an einem Strang ziehen. Die Wichtigkeit einer Forensik sei den Christdemokraten grundsätzlich klar, man bestreite aber energisch, dass Lünen der richtige Standort sei.

Mehr zum Thema:
>Forensik-Pläne machen die Lüner wütend
>Stadt will sich gegen Forensik wehren
>Lünen ist Standort für neue Forensik

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.