CDU Fraktion zur Visite in der Klinik am Park

CDU mit Entwicklung der Klinik zufrieden.

Politiker trafen Klinikleitung
"Viele Menschen sprechen über die Veränderungen in der Klinik am Park“, sagt der Brambauer CDU-Chef Paul Jahnke. Deshalb ließen sich Stadtverband und Fraktion der Lüner CDU von Klinikleiter Stefan Grave aus erster Hand über die Krankenhauszukunft informieren.
Stefan Grave stellte die Klinikstruktur des Krankenhauses vor: „Das bisherige internistische und chirurgische Leistungsangebot bleibt nicht nur erhalten, es wird noch erweitert.“ Neu geschaffen wurde die Abteilung für Lungenheilkunde (Pneumologie), deren Ausbau auf Hochtouren läuft. Schwerpunkte der neuen Fachklinik unter der Leitung von Dr. Clemens Kelbel sind zunächst die Diagnostik und Behandlung der chronischen Lungenerkrankung COPD, des Lungenemphysems, von Asthma bronchiale und verschiedenen bösartigen Erkrankungen der Atmungsorgan, des Rippenfells sowie auch die Beatmungsmedizin.
Um für das erweiterte medizinische Angebot Platz zu finden, plant das Klinikum Westfalen an der Klinik am Park Lünen einen Anbau, für den mehrere Millionen Euro investiert werden sollen. Der Baubeginn soll noch in diesem Jahr erfolgen.
Klaus Stallmann, der langjährige Patientenvertreter, lobte ebenfalls das Krankenhaus. Den wenigen Patientenbeschwerden, die gelegentlich bei ihm eingingen, würde umgehend nachgegangen.
Andreas Kops, der CDU-Stadtverbandsvorsitzende, sagte, „das medizinische erweiterte Angebot der Klinik am Park und die umfangreichen Investitionen in das Haus sind ein Gewinn für ganz Lünen.“
Auch die Fraktionsvorsitzende Annette Droege-Middel freute sich über die gute Entwicklung des Hauses. „Ich bin glücklich darüber, dass in der Klinik am Park durch geschicktes Management schnell geholfen wird“, sagte Droege-Middel.

Autor:

Christoph Tölle aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.