Ideengeber Marc Schawohl stellt seine Idee für eine Wasserski- und Wakeboardanlage vor
FDP macht sich ein Bild über die Planungen am Horstmarer See

4Bilder

Auf der gestrigen Fraktionssitzung wurde die FDP Lünen durch Herrn Marc Schawohl (Ideengeber) über das Konzept und die Planung für die mögliche Installation einer Wasserski- und Wakeboardanlage am Horstmarer See informiert.

Gemeinsam mit Herrn Swehla (Wirtschaftsförderer der Stadt Lünen) hat Herr Schawohl am Abend Werbung für seine Idee gemacht.
Neben der reinen Wasserski- und Wakeboardanlage soll ein Gastronomiekonzept die Planungen abrunden. So Stünde die Anlage auch für Firmeneventes, Familienfeiern, Schulveranstaltungen etc. zur Verfügung.
Auch bereits vorhandene Gastronomieangebote werden in die Planungen mit einbezogen. Der aktuelle Strandabschnitt, der im Sommer tausenden Menschen zur Erholung dient, soll nur minimal berührt werden und stünde damit weiterhin zur Verfügung.

Die FDP Lünen begleitet das Konzept positiv.
"Ein solches Freizeitangebot wäre eine Bereicherung für unser Lünen." so stellvertretender Stadtverbandsvorsitzender Pascal Rohrbach.
Bei aller Begeisterung für diese Idee dürfen allerdings die berechtigten Sorgen der Bürgerinnen und Bürger in Horstmar, Stichwort: Parkplatzsituation, Sicherheit im Seepark, nicht vernachlässigt werden.
Auch Fragen zum Thema Arten- und Naturschutz dürfen hier nicht außer Acht gelassen werden. Wobei hier bereits im Vorfeld viele Dinge berücksichtigt und in Abstimmung mit den entsprechenden Behörden erarbeitet wurden.

Für die Zukunft des Projektes sind sich der Wirtschaftsförderer,der Ideengeber und die FDP Lünen einig, dass die Bürgerinnen und Bürger in Horstmar und andere Beteiligte mit eingebunden werden müssen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen