Forensik eine Gefahr für Standort Lünen?

Hannelore Kraft bekommt Post aus Lünen.
  • Hannelore Kraft bekommt Post aus Lünen.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Lünen als Standort für eine Forensik, eine Klinik für psychisch kranke Straftäter? Stadtverband und Fraktion der CDU in Lünen schrieben dazu nun einen Brief an NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.

Kernaussage: Eine Forensik bringe Standortnachteile, die Lünen nicht mehr verkraften könne. Denn die Stadt habe schon mit genug Problemen zu kämpfen, die teilweise Ergebnis des Bergbau-Strukturwandels seien. Ende letzten Jahres musste Lünen, wie andere Städte auch, mögliche Standorte für eine Klinik an das zuständige Ministerium melden. Drei konnte man nennen: Das alte Depot der Bundeswehr in Bork, die Victoria-Zechenbrache und eine Fläche nahe dem Marienhospital. Doch nachdem der Landtag plötzlich aufgelöst wurde, wurde die Entscheidung verschoben. Das Depot ist als Standort mittlerweile ausgeschieden. Die CDU schreibt in ihrem Brief, sie sei sich der gesellschaftlichen Verantwortung und der Notwendigkeit der Behandlung und Unterbringung in einer Forensik bewusst, bittet Hannelore Kraft aber, sich mit aller Kraft gegen einen Standort in Lünen einzusetzen. Eine mit negativen Vorurteilen behaftete Forensik würde den Bemühungen entgegenstehen, Lünen als Wohn- und Wirtsschaftsstandort zu stärken.

Mehr zum Thema:
>Straftäter-Klinik könnte hier gebaut werden

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.