Verkehr entspannen
GFL grundsätzlich für neue Stichstraße in Brambauer

2Bilder

Die GFL-Fraktion befürwortet eine direkte Verbindung zwischen der Elsa-Brandström-Straße und dem Gewerbegebiet Achenbach I/II in Brambauer. Mit einer Stichstraße entstünde die einmalige Chance, regelmäßige Staus und Verkehrsbelastungen der Anwohner in diesem Bereich zu minimieren.

Aus diesen Gründen beantragte die GFL-Ratsfraktion in der jüngsten Ausschuss-Sitzung für Stadtentwicklung und Umwelt, dass die Verwaltung den Grundgedanken dieser neuen Verbindung nicht aufgibt sondern weiter verfolgt. „Es ist eine der wenigen Optionen, regelmäßige Staubereiche durch eine neue Verbindung zu entspannen“, so Andreas Dahlke (Foto) für die GFL. Dieser grundsätzlichen Stoßrichtung stimmten auch CDU und SPD zu.

Die Verwaltung hingegen war skeptisch. Sie hatte nach erster Prüfung der Politik empfohlen, wegen einiger Unwägbarkeiten auf die Verbindung zu verzichten. „Wenn man in Lünen Staus verhindern kann, dann sollte man diese Chance nicht vorzeitig aus der Hand geben, sondern ehrgeizig daran arbeiten“, entgegnete Dahlke auch im Ausschuss. Die GFL brachte zahlreiche Anregungen und Impulse zu diesem Thema in Form entsprechender Änderungsanträge in die Ausschusssitzung ein. Diese Anregungen und Impulse sollen nun auch von der Verwaltung geprüft und bearbeitet werden.

Mit dem Beschluss des Ausschusses wird die Verwaltung beauftragt, weiter zu prüfen, ob die von der Verwaltung vorgestellte Stichstraße zwischen Elsa-Brandström-Straße und Gewerbegebiet für den Lkw-Verkehr geeignet ist. Falls nicht, sollte zumindest ausgelotet werden, ob die Stichstraße für Pkw in beide Fahrtrichtungen möglich wäre; auch sollen Radwege-Möglichkeiten in beide Richtungen sowie ein Fußgängerweg in die Prüfung einbezogen werden. Als Alternative soll die Verwaltung ebenfalls prüfen, ob ggf. an anderer Stelle der Elsa-Brandström-Straße eine Lkw-taugliche Verbindungs- bzw. Stichstraße zum Gewerbegebiet als bessere Option möglich wäre. Die GFL bleibt auch bei dieser Sache am Ball, um den Verkehrsfluss in Lünen und seinen Ortsteilen zu verbessern.

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf der GFL-Homepage

Autor:

Alexander Ebert aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen