In Brambauer
GFL will Parkdruck auf Karl-Marsiske-Straße auflösen

Alltag an der Karl-Marsiske-Straße: Eine Fahrbahnseite ist zugeparkt, die Straße faktisch Einbahnstraße. Foto: GFL
  • Alltag an der Karl-Marsiske-Straße: Eine Fahrbahnseite ist zugeparkt, die Straße faktisch Einbahnstraße. Foto: GFL
  • hochgeladen von Alexander Ebert

Die GFL-Ratsfraktion will den Parkdruck auf der Karl-Marsiske-Straße in Brambauer auflösen. Dafür stellte die Fraktion jetzt einen Antrag, wonach die Verwaltung einen GFL-Vorschlag prüfen soll.

Konkret wird die Verwaltung in dem Antrag beauftragt zu prüfen, ob an der Karl-Marsiske-Straße im Bereich von der Karl-Haarmann-Straße bis zur Riethstraße der bestehende Grünstreifen in einen Parkstreifen umgewandelt werden könne. In diesem Zuge solle auch geprüft werden, ob die Altglas- bzw. Altkleidercontainer verlegt werden können.

Bei einem Ortstermin beklagten Anwohnern den erheblichen Parkdruck mit der Folge, dass die Karl-Marsiske-Straße häufig dicht zugeparkt und faktisch nur einseitig befahrbar sei. Diese Situation führe auch dazu, dass Verkehrsteilnehmer aus der Seitenstraße Am Calversbach nicht in die Karl-Marsiske-Straße einbiegen könnten, weil der nötige Straßenraum fehlt. Dies treffe insbesondere auf größere landwirtschaftlichen Fahrzeuge zu, berichtet Ratsherr Otto Korte.

Das zuständige Gremium für den GFL-Antrag, der Ausschuss für Sicherheit und Ordnung, tagt turnusgemäß am 17. Juni.

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf der GFL-Homepage

Autor:

Alexander Ebert aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen