Verkehr bringt Bürger auf die Palme
Ich höre immer "Bergstraße"......

Keine Frage,der LKW-Verkehr in Lünen gehört besser geregelt.Und ich kann die Anwohner der Bergstraße voll und ganz verstehen.
Aber die Anwohner der Münsterstraße machen dieses Dilemma schon ewig mit und trotz Unterschriftensammlung etc.ist da bis heute nichts passiert.
Und auch auf der Münsterstraße geht es nicht nur um diesen 24/7 Lärm!!
Auch hier handelt es sich um einen Schulweg,auch hier wird viel zu schnell gefahren-auch hier gibt es ein massives Verkehrsaufkommen mit tonnenschweren LKW`s-auch hier besteht endlich Handlungsbedarf!!
Ein Fahrverbot für LKW´s zwischen 22-6 Uhr wäre doch schonmal ein Anfang-Kamen macht dies vor,und zwar auf der Lünerstraße.Warum kann Kamen etwas das Lünen wohl nicht kann?-gute Frage!
Desweiteren wäre auch ein "fester Blitzer"denkbar-der zu einer funktionierenden Geschwindigkeitseinhaltung dienen würde.
Dagegen sind die "Alibi-Zebrastreifen",von wegen "wir haben ja etwas getan"-überaus gefährlich,denn wenn Autofahrer zu schnell fahren,klappt das bekanntlich auch mit dem bremsen nicht so gut.Selbst an der Ampel,die ja für viele Kinder den Übergang zur Grundschule dastellt kommt es regelmäßig vor,das Autofahrer über rot fahren,weil sie zu schnell sind,um noch zu bremsen.
Auch hier ist es nur eine Frage der Zeit,wann es zu einem schlimmen Unfall kommen wird!!
Ob Pflanzenkübel,Bodenschwellen oder sonstiges-es sollte endlich jemand gefunden werden,der die Probleme der Lüner Bürger ernstnimmt und handelt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen