Jusos Lünen: Fokus auf Neumitgliedergewinnung

Am vergangenen Wochenende fand die jährliche Klausurtagung des Juso-Stadtverbandes Lünen im Ferienpark Schloss Dankern statt.

Neben der Aufarbeitung der Bürgermeisterwahl standen die Planungen für die kommenden Wochen und Monate auf dem Programm. Dafür erarbeiteten die 15 Teilnehmer konkrete Vorschläge, die auch auf der anstehenden Klausurtagung des SPD-Stadtverbandes diskutiert werden sollen.
Juso-Vorsitzender Daniel Wolski: „Wir wollen der Motor der SPD Lünen sein, unsere Partei stetig weiterentwickeln und für die kommenden Jahre neu ausrichten.“

Im engen Schulterschluss mit dem SPD-Stadtverband und dessen Mitgliederbeauftragten Robert Schmidt wollen die Jusos Lünen die Neumitgliedergewinnung forcieren.
Daniel Wolski: „Wir wollen mit neuen Ideen und Konzepten die jungen Menschen für die politische Arbeit interessieren und so auch die Wahlmüdigkeit bekämpfen.“

Wir wollen noch bürgernäher werden, denn Bürgernähe ist eines unserer wichtigsten Anliegen. Auch in Zukunft werden wir daher so viele öffentliche Termine wahrnehmen, wie es uns möglich ist, und dort ansprechbar sein. Darüber hinaus wird es in Zukunft vor unseren regelmäßigen Sitzungen auch eine Art „Juso-Sprechstunde“ geben, in der Jugendliche Ideen, Anregungen oder Kritik in ungezwungener Atmosphäre äußern können.

Außerdem wollen wir den jungen Lünern vermitteln, dass man als junger Mensch sehr wohl etwas in der politischen Landschaft bewegen kann: Die Lüner Jusos sind mit 9 Mitgliedern im 21-köpfigen SPD-Stadtverbandsvorstand vertreten, stellen eine sachkundige Bürgerin im Ausschuss für Bildung und Sport sowie drei stellvertretende sachkundige Bürger. Hinzu kommt, dass sie im Rat der Stadt Lünen durch ihren Vorsitzenden und stellvertretenden SPD-Vorsitzenden Daniel Wolski vertreten sind. Dies ist ein großer Erfolg und zeigt, dass die SPD eine Partei ist, die jungen engagierten Menschen eine Chance gibt.

In Sachen Mitgliederentwicklung können die Jusos Lünen auch schon von Erfolgen berichten: In den Jahren 2014 und 2015 hatte der Juso-Stadtverband die meisten Eintritte seit 1998 zu verzeichnen und bleibt mit Abstand größte jugendpolitische Organisation in Lünen.

Autor:

Daniel Wolski aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen