Horstmarer See
Lüner Mauer

Die SPD Horstmar rät der Stadt dringend, das Konzept bezüglich der Corona Regelungen am Seepark in Horstmar zu überdenken.

Stadt macht es sich einfach!
Aus Sicht der örtlichen SPD hat die Stadt den einfachsten weg gewählt und damit die Menschen faktisch aus dem Seepark ausgesperrt, „Das Geld für den Zaun entlang des Sees hätte man besser in die Nutzbarkeit der Fläche investieren sollen“ äußerte Vorsitzende Zivile Bikulciute.
Es dürfe nicht ein Verbot auf das andere folgen um dieses Naherholungsgebiet, was ein Aushängeschild unserer Stadt ist, unattraktiv zu machen, gerade in diesen Zeiten.

Abgesehen davon wissen alle Beteiligten, dass an sonnigen Tagen der Badespaß vom Seepark an den benachbarten Kanal verlagert wird, das verschärft viele Probleme ist sich Bikulciute sicher.

Wir haben das Ohr nahe bei den Menschen und wissen, dass es gerade jetzt wo viele Urlaube von Familien durch die Corona-Krise ins Wasser fallen, Naherholung für viele der einzige Ausgleich zu Homeoffice und Co sind. Da muss es gerade auf einem 60 Hektar grossen luftigen Gelände möglich sein etwas frische Luft zu tanken und den Kindern das Schwimmen & Planschen zu ermöglichen ohne geltende Hygienevorschriften zu verletzten.

Im ganzen Bundesgebiet werden Lösungen gesucht um ein Stück der Normalität wiederherstellen zu können, in Lünen gibt es keine Lösungen nur Tatsachen! Tatsachen vor die auch die örtlichen Ratsvertreter gestellt werden, denn die „Lüner Mauer“ ist politisch nicht diskutiert worden.

Nach unserer Einschätzung, kann durch ein entsprechendes Konzept, der ohnehin überwachte Seepark für die Bürgerinnen und Bürger, unter Einhaltung der entsprechenden Verordnung freigegeben werden.

Denn wir wollen, dass Familien und Kinder, wenn es schon kaum Angebote gibt, hier vor Ort eine schöne Ferienzeit verbringen, und zwar ohne durch Gitterstäbe schauen zu müssen!

Autor:

Zivile Bikulciute aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen