Schilder rücken näher an Werne

Das Ortsschild steht nun rund vierhundert Meter näher an Werne.
2Bilder
  • Das Ortsschild steht nun rund vierhundert Meter näher an Werne.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

In Höhe Gummi-Gück standen die Schilder seit vielen Jahren - nun wanderten sie rund vierhundert Meter näher an Werne. Lünen hat in Wethmar einen neuen Ortseingang.

Bob Michaels, der Greif-Wirt, ist zufrieden: Jahre schon wünschte er sich, was die Stadt Lünen nun nach Gesprächen mit Straßen.NRW umsetzen konnte - eine Entschärfung der Situation vor seinem Lokal. "Im Laufe der Jahre habe ich hier vor meiner Tür etliche Unfälle erlebt, manche mit Schwerverletzten oder Toten, und ich hoffe, dass das Unfallrisiko nun sinkt", so der Michaels. Die Ortstafeln stehen jetzt etwa fünfzig Meter vor der Einmündung der Oststraße in die Münsterstraße, ab hier gelten dann die Regeln einer geschlossenen Ortschaft, also auch eine Beschränkung der Geschwindigkeit auf höchstens fünfzig Stundenkilometer.

Anwohner fordern Tempolimit schon seit Jahren

Der Umbau war im Laufe des letzten Jahres nach einem Bürgerantrag immer wieder Thema in der Lüner Politiker und - das geht aus einem Schreiben der Abteilung Mobilität und Verkehrslenkung an den Ausschuss für Sicherheit und Ordnung hervor - kein Selbstläufer. Straßen.NRW lehnte eine Versetzung der Schilder, so schreibt die Stadt Lünen in ihrem Bericht, zunächst ab und erklärte, dass Beschränkungen nur dort angeordnet werden dürfen, wo es aufgrund einer besonderen Gefahrenlage nötig sei - offensichtlich sah man aber keine solche Gefahrenlage. Anwohner hingegen forderten schon vor neun Jahren nach dem Unfalltod eines Seniors an dieser Stelle ein Tempolimit. Im Archiv unserer Redaktion finden sich Berichte zu weiteren schweren Unfällen. Die Stadt Lünen agumentierte zudem, nach der Oststraße beginne die geschlossene Wohnbebauung.

Thema "Münsterstraße" im Lokalkompass:

> Unfälle fordern Retter zum Feierabend

Das Ortsschild steht nun rund vierhundert Meter näher an Werne.
Das Ortsschild steht nun rund vierhundert Meter näher an Werne noch vor dem Greif.
Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

Daniel Magalski auf Facebook
Daniel Magalski auf Instagram
Daniel Magalski auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

33 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen