Einsatz in den Wahlräumen
Stadt sucht Helfer für Europawahl

In Lünen sucht die Stadtverwaltung noch Helfer für die Europawahl.
  • In Lünen sucht die Stadtverwaltung noch Helfer für die Europawahl.
  • Foto: Magalski / Themenbild
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Im Mai ist Europawahl und für die braucht die Stadt Lünen Unterstützung! Die Verwaltung sucht noch über zweihundert Wahlhelfer, verantwortlich für den reibungslosen Ablauf in den Wahlräumen.

In Deutschland kümmern sich die Städte um die Organisation der Wahl - angefangen bei der Organisation der Räume für die Abgabe der Stimmen bis hin zu den Wahlhelfern und so gibt es, bis am 26. Mai die erste Stimme abgegeben werden kann, noch eine Menge Arbeit. Im Moment stehen bereits rund vierhundert Wahlhelfer für die 66 Wahlräume und vierzehn Briefwahlbezirke zur Verfügung, noch fehlen aber etwa 250 Wahlhelfer. Die Helfer sorgen am Wahltag für den reibungslosen Ablauf der Europawahl, öffnen am Morgen den Wahlraum, prüfen die Wahlberechtigungen und stellen sicher, dass alle Wahlberechtigten ihre Stimme ordnungsgemäß und geheim abgeben können - und am Ende zählen sie natürlich die Stimmen. Die  Wahlhelfer, die in einem Wahlraum zum Einsatz kommen, sind zusammen der Wahlstand, bestehend aus fünf bis neun Personen.

Geld für den Dienst als Wahlhelfer

Wer Wahlhelfer werden will, muss nur selbst wahlberechtigt sein und braucht sonst keine besonderen Qualifikationen. Im Falle der Europawahl bedeutet das, der Wahlhelfer muss volljährig sein, Bürger der Europäischen Union, seit mindestens drei Monaten in einem Unionsstaat wohnen und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sein, erklärt die Stadt Lünen. Neutralität ist oberstes Gebot. Wahlhelfer müssen unparteiisch sein, verboten ist deshalb zum Beispiel das Tragen von Anstecknadeln oder Buttons politischer Parteien oder Empfehlungen an die Wähler. Verschwiegenheit ist ein weiterer wichtiger Punkt. Wünsche zum Einsatzort versuche man zu berücksichtigen, so die Stadt Lünen.  Wahlhelfer üben ein Ehrenamt aus, bekommen aber Geld, wenn auch keine riesigen Summen. Das Bundeswahlgesetz sieht für die Helfer einer Europawahl mindesten 25 Euro als Aufwandsentschädigung vor, die Stadt Lünen zahlt jedem Helfer freiwillig vierzig Euro.  Anmeldungen und weitere Informationen auf der Homepage der Stadt Lünen oder unter der Telefonnummer 02306 / 104 14 42.

Thema "Wahl" im Lokalkompass:
> Ärger um Briefe zur Wahl in Selm

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.