Abi na klar - nur wie und wo?
10. Klasse – was dann?

Neun Schuljahre hinter sich gebracht und was dann?

Ein kleiner Bericht eines Vaters, der so wie es aussieht irgendwann im letzten Jahrtausend geborenund zur Schule gegangen ist! – Alles neu, alles anders!

Bei mir in der Baumschule hat man die 9 Jahre voll gemacht, durfte in der 6. Klasse schon mit demAuto zur Schule, sich um einen Job beworben, ging zur Maloche. 50 Jahre im gleichen Betrieb, und
war gut. So ist es heute nicht mehr, bekanntes Verschwindet, neues kommt hinzu, Firmen wie
Quelle, Philips oder Ruhrkohle AG machen einfach den Laden zu, aus Musikkassette und

Langspielplatte wurde MP3, aus Lexikon die Wikipedia.

Ich nutze bestimmt das eine oder andere mal die ALTEN Begriffe, wie Fachabi stattFachhochschulreife und möchte mich deshalb vorab entschuldigen.

Unser Kind will Studieren – und muss sich jetzt schon kümmern, das ist doof es sind doch noch dreiJahre hin – zum Studium!

Zeitvertreib oder Abenteuer deines Lebens? – Duentscheidest!

Nun zur Sache – Starten muss man schon in der neunten Klasse, das Praktikum ruft. Was willdas Kind mal werden? Träume verwirklichen, warum auch nicht.

Ich will mal Studieren ich gehe im Getränkemarkt Kisten schleppen, ich will was mit Autos machen– im Kindergarten habe ich früh Feierabend usw.! Das ist kein Scherz und habe ich so
mitbekommen.

Warum nicht mal im späteren Traumberuf reinschnuppern, einfach
mal Dienstag Nachmittag 10 Firmen anrufen, wie es mit einem
Praktikum aussieht, vielleicht sogar zwei Bewerbungen Schreiben.
Statt nebenstehende Links zu nutzen, ist die Suche nach „Branche
und Stadt“ meist erfolgreicher, da die meisten Firmen ihre
Praktikumsstellen nicht in den Jobportalen veröffentlichen.

Warum nicht gleich ein Vorpraktikum/Grundpraktikum?
Infos auf den Uni- / (Fach)Hochschul Webseiten. UNI / FH Auswählen2 → gewünschteFachrichtung → Zugangsvoraussetzungen → Vor- / Fachpraktikum

Als Ausbildungsbetriebe im Inland kommen für das Grund- und Fachpraktikum Teil A nur industriell produzierende Betriebe mit Ausbildungsberechtigung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) in Frage. Eine Liste der möglichen Betriebe ist im Ausbildungsatlas der IHK unter www.ihk.de zu finden.

Ein Fachpraktikum, kann natürlich auch in den Ferien, der weiterführenden Schule gemacht werden und sollte außerhalb des Abitur Prüfungsstress liegen also Klasse 11 oder 12. Nach Regelschulzeit Abitur ist der letzte Tag der Anmeldung für FH und UNI jeweils der 15.07.d.J. für das Wintersemester. Da der letzte Tag der mündlichen Prüfungen des Abiturs im Juni / Juli sind, wird es dann knapp für die 4 Wochen Fachpraktikum. (Genauen Termine: www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de)

10. Klasse Oktober, jetzt wird es ernst!

Die einen fangen an Bewerbungen zu schreiben, die anderen mach eh die Schule weiter, andere haben noch gar keinen Plan. Nach dem Sommerloch in den Winterschlaf und dann kommt auch schon die Frühjahrsmüdigkeit.
Das das Falsch ist haben wir in der 10. Klasse im Januar festgestellt – jetzt wird es hektisch.

Zwischenfrage - Studieren Ja, aber wo?

Uni oder Fachhochschule – eine Frage des Type und des Angebotes studienwahl.de & hochschulkompass.de

Zusätzlich: UNI / FH Auswählen → gewünschte Fachrichtung → Zugangsvoraussetzungen

Universität
Zugang: Allgemeines Abitur

  • Grundlagen erforschen 
  • Studium ist ehr theoretisch ausgelegt 
  • Fakultäten sind meist größer 
  • die Studierenden sollen wissenschaftliche Urteilsfähigkeiten und tief in fachliche Inhalte einsteigen 
  • Studium und Berufseinstieg müssen selbstständig gestaltet werden 
  • Promotionsmöglichkeit3 
  • Vorabpraktikum je nach Studienrichtung 4-20 Wochen

(Fach)Hochschule
Zugang: Allgemeines Abitur oder Fachabitur

  • Hochschulen oft in Verbindung mit dem Zusatz „Applied Sciences" 
  • hoher Praxisbezug durch Projekte in Zusammenarbeit mit Unternehmen 
  • Praktika, z.T ganze Praxissemester
  • straffer Stundenplan 
  • eher verschultes Studium 
  • begrenztes Studienangebot: kein Medizin, Jura, Lehramt nur für Berufskolleg 
  • 10-12 Wochen Fachpraktikum4, vor oder neben dem Studium

Feel good – be different: Beides zusammen geht auch – (Fach)Hochschule bis zum Bachelor danach zur Uni und den Master, dazu wird jedoch das Allgemeine Abitur benötigt!

Gymnasium / Gesamtschule oder Berufskolleg?

Jede Form hat seine Vor- und Nachteile – die Hauptfächer (Pflichtfächer) sind ungefähr gleich, die Spezialisierung macht den Unterschied! Kaum eine Schule bietet mehr wie 3-5 Leistungsschwerpunkte, an allen kann man i.d.R. Abitur oder Fachabitur machen.

Eine Übersicht der verschiedenen Abiturmöglichkeiten Gymnasium/Gesamtschule (GOSt), Berufliches Gymnasium inkl. Kernlernpläne, Termine und weitere Infos sind auf der Homepage www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/ zu finden.

Was mir Spaß mach, mache ich auch besser! Ab Klasse 11 gelten nur noch Punkte, bis zum Ende des Bachelor- / Masterstudiengang, je mehr desto besser. Mache das Hobby, oder den Traum zum Beruf – diesen Flow lieben Personalchefs, deshalb gehört so etwas auch ins Bewerbungsschreiben!
Welche Leistungsschwerpunkte/Fachrichtung machen dir Spaß, wären für dich Optimal?

Pro & Contra Abitur oder Fachabitur

In der Regel können in allen Schulformen (Gymnasium & Gesamtschule & Berufskolleg) Abitur und Fachabitur erlangt werden!

Während Dir die Allgemeine Hochschulreife den Zugang zu allen Studienfächern – an Universität und Fachhochschule – ermöglicht, ist die Fachgebundene Hochschulreife auf bestimmte Fächer begrenzt.

Angefangene Fremdsprachen, sollten evtl. weitergeführt werden (auch bei Fachabi Möglich?): Frage an die weiterführende Schule: Welche Sprache wird angeboten, Französisch, Spanisch, evtl. auch Latein (ohne Prüfung) – ist dieses Zusatzangebot auch während meines Unterrichts machbar?www.bachelor-studium.net

Fachpraktikum: Ein Fachpraktikum (Passend zum Studienfach) wird meisten von vier Wochen vor dem Studium(anmeldung) als Zugangsvoraussetzung benötigt, an den Schulen kann man auch bei dem Allgemeinen Abitur, das Fachpraktikum nur im Leistungsschwerpunkt machen. Wer also ein LK Bio Abi mach, und Elektrotechnik Studiert, muss für die UNI/FH noch ein Elektro Fachpraktikum ableisten.

Welche Schule, welche Leistungsschwerpunkte anbietet, als kostenlose Broschüre, gibt es beim BIZ, jedoch nur für den eigenen Bezirk, das heißt man muss schon mal zwei besuchen, wenn man an der Grenze zwischen zwei Arbeitsamt Bezirken liegt.

Vorsicht bei den Berufsfachschulen wird der schulische Teil (ohne Komplettes Fachpraktikum) für Fachhochschulreife und eventuell auch zusätzlich einen Berufsabschluss nach Landesrecht angeboten (mit Komplettes Fachpraktikum)! Fachhochschule ist okay, wer danach aber den Berufsabschluss nach Landesrecht (z.B. Assistent für Elektrotechnik) erwirbt, verliert ggf. das recht auf Bafög bei Studieren, kann dafür aber ggf. Bafög für die Berufsfachschule erhalten. 
 
Ein Duales Studium (Job [Ausbildung] & Studieren) kann dann jedoch durchgeführt werden, und durch den Ausbildungs- / Praxisanteil, hat man hier sogar bessere Chancen. Information unter www.bibb.de/ausbildungplus/de/index.php & www.aubi-plus.de

Statistik Studium

NRW hat ca. 780.000 Studenten, davon brechen ca. 30% = 234.000 Studenten das Studium ab, welche auch auf dem Arbeitsmarkt sehr gute Chancen haben, die Job- und Infobörse ist unter www.studienabbrecher.com

In NRW haben ca. 34,1% der Studiengänge einen NC Nummerus Clausus, das bedeutet das Abi/Fachabitur und das weiterkommen von Bachelor zum Master muss mit einem bestimmten Notendurchschnitt (2,5) absolviert werden.
Eine Übersicht für NRW gibt es unter: www.mkw.nrw/studium/informieren/studiengaenge-in-nrw/

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen