Corona-Infektionen treffen fünf Sportler

Im Ticker lesen Sie alle aktuellen Informationen zur Corona-Krise im Kreis Unna.
  • Im Ticker lesen Sie alle aktuellen Informationen zur Corona-Krise im Kreis Unna.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Das Corona-Virus bestimmt seit Monaten unser Leben. Im Ticker des Lüner Anzeigers lesen Sie die aktuellen Informationen zur Situation im Kreis Unna auf einen Blick: 

5. AUGUST 

20.38 Uhr Ein Sportler aus einem Verein in Bergkamen ist am Wochenende positiv auf Corona getestet worden, die Gesundheitsbehörde  des Kreises ermittelte zwanzig Kontaktpersonen, davon fünf aus Hamm und Dortmund. Der Kreis informierte die Gesundheitsämter in beiden Städten. Im Kreis Unna wurden fünfzehn Kontaktpersonen getestet und vier von ihnen positiv, so sind es aktuell fünf Infizierte rund um den Sportverein.  Mittwoch meldete der Kreis insgesamt siebzehn neue Corona-Fälle, fünf wohnen in Bergkamen, weitere fünf in Unna, vier in Schwerte, zwei in Selm und eine in Lünen.

31. JULI

17.21 UHR Die Zahl der Menschen, die sich mit dem Corona-Virus infiziert haben, steigt weiter im Kreis Unna - von Samstag bis Montag um insgesamt 29 neue Fälle. Unna, Werne, Schwerte, Kamen, Bergkamen und Selm sind betroffen, so der Kreis.
Zehn Fälle, die über das Wochenende gemeldet wurden, stehen im Zusammenhang  mit einer Pflegeeinrichtung in Werne. Bewohner und Pflegepersonal wurden inzwischen getestet und befinden sich in Quarantäne. Zum Ende der Woche ist eine zweite Testreihe geplant, noch laufe zudem die Ermittlung von Kontaktpersonen.

30. JULI

19.05 UHR Der Gesundheitsbehörde des Kreises wurden auch am Donnerstag zwölf Neuinfizierte gemeldet, vier von ihnen kommen aus Holzwickede, drei aus Bönen. In Kamen, Lünen, Bergkamen, Schwerte und Werne gibt es je einen neuen Fall. Von 800 Reiserückkehrern entfallen haben nach Tests 22 das Corona-Virus. 

29. JULI

16.34 UHR Die Zahl der Infizierten steigt weiter: Mittwoch meldete der Kreis zwölf neue Fälle, jeweils eine Person in Holzwickede, Unna und Werne, zwei in Schwerte, drei in Lünen und vier in Kamen.

28. JULI

17.44 UHR Lünen legt weiter zu bei der Zahl der Neuninfizierten im Kreis Unna. Die Behörden melden heute sieben neue Fälle für die Lippestadt, dazu jeweils zwei in Unna und Bergkamen. Lünen liegt damit mit nun 24 aktiven Fällen an der Spitze im Kreis, gefolgt von Schwerte mit siebzehn Fällen.

27. JULI

17.47 UHR Der Start ins Wochende war in Sachen Corona im Kreis Unna nicht gut - und das gilt auch für den Beginn der neuen Woche. Die Behörden melden für Lünen zehn neue Infizierte, für Werne zwei sowie eine Person in Schwerte. Im Kreis Unna wurden seit dem vergangenen Mittwoch zudem 657 Reise-Rückkehrer registriert, mit Stand von Montag lieferten Corona-Tests bei acht von ihnen ein positives Ergebnis. Menschen, die in einem Corona-Risikogebiet waren und nach Deutschland zurückkommen, müssen sich in Quarantäne begeben und die örtliche Gesundheitsbehörde informieren, so der Kreis Unna. Die Quarantäne kann nach Vorlage eines negativen Corona-Tests aufgehoben werden, diese gibt es zurzeit auch an den Flughäfen in Nordrhein-Westfalen. Der Kreis Unna schaltet für Reisende, die Fragen haben, ein Info-Telefon unter der Nummer 02303 / 27 65 53.

24. JULI

18.31 UHR Im Kreis Unna ist es mit Blick auf die Corona-Zahlen kein guter Start ins Wochenende - denn nachdem über Tage nur neue Infektionen im einstelligen Bereich gemeldet wurden, sind es heute gleich siebzehn neue Fälle. Nach Informationen des Kreises Unna wurden allein elf Fälle in Schwerte festgestellt, hier kam es in einer Familie zu den Infektionen. In Lünen wurden vier neue Infektionen bekannt, in Holzwickede und Werne jeweils ein Fall.

23. JULI

16.56 UHR Der Gesundheitsbehörde des Kreises Unna wurden heute vier Neuinfizierte gemeldet, zwei von ihnen wohnen in Fröndenberg sowie jeweils einer in Lünen und Schwerte.

22. JULI

18.34 UHR Mittwoch melden die Behörden in keiner Stadt oder Gemeinde im Kreis Unna neue Corona-Fälle. In Bergkamen und Schwerte sind aktuell noch sechs Personen mit Nachweis infiziert, in Bönen zwei und eine jeweils in Fröndenberg und Unna. Kamen meldet noch sieben Fälle, Lünen drei und fünf Personen sind es in Werne. Holzwickede und Selm gelten nach den momentanen Zahlen als frei von Corona.

21. JULI

16.56 UHR Die Gesundheitsbehörde meldet heute zwei Neuinfizierte, einer aus Schwerte und einer aus Werne. 

20.  JULI

16.14 UHR Im Kreis wurden zwischen Samstag und Montag vier Neuinfizierte gemeldet, einer in Lünen, zwei in Schwerte und einer in Werne. Im Fall des Schmallenbachhauses in Fröndenberg wartet der Kreis weiter auf Laborergebnisse.

17. JULI

21.30 UHR Im Schmallenbachhaus in Fröndenberg wurden am Donnerstag Corona-Tests bei sechzig Menschen durchgeführt, am Freitag meldete der Kreis Unna die Ergebnisse. Nach Informationen der Behörden sind zwei Bewohner positiv, alle anderen Tests hatten ein negatives Ergebnis. Ein Bewohner war schon im April einmal positiv auf das Corona-Virus getestet worden, hatte zwischenzeitlich aber wieder ein negatives Ergebnis. Die Gesundheitsbehörde nimmt bei ihm weitere Nachuntersuchungen vor und berät sich mit dem Landeszentrum Gesundheit Nordrhein Westfalen. Die Bewohner bleiben bis auf Weiteres in Isolation. Die Pflegekraft, die zunächst positiv getestet wurde, wurde bei einem zweiten Abstrich negativ getestet, deshalb testet der Kreis sie erneut am Montag. Im Kreis sind am Freitag zudem drei neue Fälle bekannt geworden, zwei in Lünen und einer in Schwerte.

15. JULI

19.31 UHR Im Kreis sind am Mittwoch vier neue Corona-Fälle gemeldet worden, einer in Bergkamen, zwei in Bönen und einer in Fröndenberg. Der Fall in Fröndenberg aber ist brisant, denn er betrifft eine Pflegekraft des Seniorenheims Schmallenbachhaus in Fröndenberg. Der Kreis testet deshalb am Donnerstag über sechzig Senioren und Mitarbeiter in zwei Wohngruppen. Das Corona-Virus trifft das Schmallenbachhaus in Fröndenberg damit erneut, denn hier starben bereits neunzehn Bewohner und zwei Mitarbeiter an oder nach einer Corona-Infektion.

14. JULI

17.39 UHR Im Kreis ist heute nur ein leichtes Plus bei den Corona-Zahlen zu melden, neu sind zwei Fälle in Bergkamen. Nach Informationen der Pressestelle des Kreises Unna sind drei Erkrankte wieder gesund, aktuell noch infiziert sind im Kreis dreißig Personen. 

13. JULI

16.20 UHR Sonntag und Montag sind dem Kreis Unna keine neue Corona-Fälle gemeldet worden, wohl aber am Samstag - nämlich zehn an der Zahl. Kamen hat mit fünf Neuinfektionen die meisten Fälle, gefolgt von Werne mit drei Meldungen sowie Schwerte und Bergkamen mit jeweils einem Fall.

8. JULI

15.30 UHR Im Kreis wurden am Mittwoch keine neuen Corona-Fälle bekannt, mit Ausnahme von Lünen. Die Behörden melden für die Lippestadt einen neuen Fall. Die Gesundheitsbehörde des Kreises meldet aber auch vier wieder gesunde Patienten. 

7. JULI

18.58 UHR Lünen meldet heute als einzige Stadt im Kreis neue Corona-Fälle, konkret geht es um zwei Infektionen. Die Statistik des Kreises registriert aber auch zwei wieder gesunde Corona-Patienten, damit bleibt es bei unter dem Strich aktuell vierzig Infizierten im Kreis Unna.

6. JULI

17.51 UHR Das Wochenende brachte im Kreis Unna drei neue Corona-Fälle, je einer in Bergkamen, einer in Lünen und einer in Kamen. Der Fall in Kamen hat mit dem Massen-Ausbruch bei Tönnies zu tun, es ist ein weiterer Mitarbeiter. Im Kreis haben sich so bisher neun Tönnies-Mitarbeiter infiziert, informiert der Kreis. Montag meldete der Kreis dann noch einen weiteren Fall in Bergkamen.

3. JULI

16.58 UHR Bönen und Lünen melden kurz vor dem Wochenende jeweils einen neuen Corona-Fall. Der Kreis korrigiert zudem seine Meldung von Donnerstag: Die Person aus Kamen, die dort als Corona-Infizierter gemeldet wurde, wohnt tatsächlich in Unna.

2. JULI

17.41 UHR Im Kreis Unna ist am Donnerstag nur ein neuer Corona-Fall in Kamen gemeldet worden, dem gegenüber stehen acht wieder gesunde Corona-Patienten.

16.05 UHR Schluss mit Baden im Horstmarer See- ab dem 3. Juli erlässt die Stadt Lünen bis auf Weiteres ein offizielles Verbot. Auslöser ist die Corona-Krise - hier lesen Sie mehr: Link

1. JULI


16.32 UHR
Eine Person aus Lünen und eine aus Bergkamen sind mit dem Corona-Virus infiziert, meldet der Kreis Unna. Der Fall in Bergkamen steht im weiteren Zusammenhang mit den Fällen bei der Firma Tönnies.

30. JUNI

16.57 UHR Dienstag wurden drei neue Corona-Fälle im Kreis Unna bekannt, je einer in Bergkamen, Unna und Bönen. Ein Fall steht im Zusammenhang mit einem Tönnies-Mitarbeiter und ist das Ergebnis der Tests in einer Kita in Bergkamen. Die Kontaktpersonen stehen unter Quarantäne. Im Kreis Unna erhöht sich damit die Zahl der "Tönnies-Infektionen" auf 25 Fälle - acht Mitarbeiter und siebzehn Menschen in der Infektionskette.

29. JUNI

15.57 UHR Die Woche beginnt im Kreis Unna mit traurigen Nachrichten: In Holzwickede starb am Sonntag eine Frau (62), ihr Tod steht im Zusammenhang mit dem Corona-Virus. Die Zahl der Neuinfektionen ist über das Wochenende um sechs Fälle gestiegen, drei in Lünen, zwei in Bergkamen und einer in Bönen. In Lünen meldet der Kreis am Montag zudem einen neuen Fall.

26. JUNI

18.48 UHR Der Kreis liefert neue Zahlen zu den Folgen des Corona-Ausbruchs bei der Firma Tönnies im Kreis Gütersloh für den Kreis Unna: In Städten und Gemeinden des Kreises, bis auf Schwerte und Holzwickede, wohnen 33 Tönnies-Mitarbeiter, davon haben acht das Corona-Virus, einer kommt aus Lünen, einer aus Kamen und sechs aus Bergkamen. Tests in den Familien dieser Mitarbeiter brachten in Lünen drei weitere Infektionen ans Licht, in Kamen zwei und in Bergkamen zehn von einem Labor bestätigte Fälle.

16.09 UHR
Die Corona-Zahlen im Kreis Unna erhöhen sich am Freitag um drei Fälle - zwei in Bergkamen und einer in Schwerte. Die Zahl der wiederGesunden steigt ebenfalls um drei Personen.

25. JUNI

16.16 UHR In Bergkamen sind neue Corona-Fälle bekannt geworden - nach fünf Infektionen vom Wochenende sind es nun weitere sechs Erkrankungen in der Stadt. Wie Constanze Rauert, Pressesprecherin des Kreises Unna erklärt, stehen die Fälle im Zusammenhang mit der Infektionswelle beim Fleisch-Riesen Tönnies. In Lünen wurde ein neuer Fall gemeldet, dazu kommen zwei in Kamen.

HINWEIS: Die Redaktion des Lüner Anzeigers tickert seit März zur Corona-Situation im Kreis Unna, zum ersten Teil kommen sie über diesen Link.

Thema "Corona-Virus" im Kreis Unna:
> Lünen: Badeverbot am Horstmarer See

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

Daniel Magalski auf Facebook
Daniel Magalski auf Instagram
Daniel Magalski auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen