Etwas über: DIE STADTKIRCHE ST. GEORG & GLAS ART - KUNST BY RENATE CROISSIER - Uwe H. Sültz - Lünen

Kunst & Kirche uuund Ella Mops!
24Bilder

Wie jeden Freitag ab 11:45 Uhr erklingt die Orgel der Stadtkirche zu einer kleinen Musik. Im Anschluss feiern wir das Mittagsgebet mit Gebet, Musik und einem spirituellen Text aus der Tradition oder der Gegenwart.
Einen ganz besonderen Weihnachts-Stand finden wir direkt vor der Kirche, hier ist "unsere Lüner Künstlerin" Renate Croissier zu finden!

Was ist Kunst? Ich bin nicht so vermessen, darauf eine Antwort zu geben, fragen wir einfach Pablo Picasso, seine Antwort war:
„Sie erwarten von mir, dass ich Ihnen sage, dass ich Ihnen definiere:
Was ist Kunst?
Wenn ich es wüsste , würde ich es für mich behalten.“

Renate Croissier's Kollektion umfasst Lichtobjekte, Dekorationen, Fensterbilder, Steinobjekte, Skulpturen, sowie Acryl-und Aquarell Bilder.

http://www.glas-und-art.de/

Jetzt ist Renate Croissier noch bis zum 22.12.2013 in unserer Lüner Fußgängerzone, direkt vor der Stadtkirche St. Georg, zu finden.

Hier das Interview mit ihr: http://www.lokalkompass.de/luenen/kultur/darf-es-etwas-kunst-sein-willkommen-auf-dem-luener-weihnachtsmarkt-uwe-h-sueltz-d381489.html

Etwas über die Stadtkirche:
Zwischen 1360 und 1365 wurde diese Stadtkirche errichtet. Bis zum heutigen Tag ist sie in ihren alten Grungmaßen unverändert geblieben. Sie wurde aber mehrfach beschädigt und ihre Ausstattung verändert.
1957-1960 und 1998-2010 konnten zwei große Sanierungen durchgeführt werden.

Den Namensgeber der Kirche finden Sie am Taufstein, am Gewölbeschlussstein darüber, an der rechten Außenseite des Flügelaltars und über der linken Seitentür. Eine Kurzfassung der Legende des St.Georg können Sie gerne im Eingangsbereich nachlesen.

Zentral vor dem Altarraum steht der spätgotische Taufstein (um 1500). Das mächtige achtseitige Taufbecken trägt an jeder Seite ein Doppelrelief. Hier sind Christus und Maria, die 12 Apostel, sowie die Heiligen Antonius und Georg dargestellt. Der Messingdeckel auf dem Taufstein stammt aus dem Jahre 1959.

Ein besonderes Augenmerk gilt dem Flügelaltar von ca. 1470.
Der linke Flügel zeigt die Kindheitsgeschichte Jesu.
Die linke Mitteltafel zeigt Vorgänge um die Kreuzigung Jesu.
Die rechte Mitteltafel stellt die Kreuzabnahme, die Grablegung und Höllenfahrt Christi dar.
Der rechte Flügel zeigt die Auferstehung, Himmelfahrt, Ausgießung des Heiligen Geistes und das Weltgericht.
Die beiden Außenseiten der Flügel zeigen links Johannes den Täufer mit Maria und dem Kind und rechts St.Georg im Kampf mit dem Drachen.

Hier die Gottesdienstordnung in der Stadtkirche St. Georg:

Heiligabend, 24.12.2013... Gottesdienst um 15 Uhr... Christvesper um 16:30 und um 18:00 Uhr... Christnacht um 23 Uhr

1. Weihnachtstag, 25.12.2013... Gottesdienst um 11 Uhr

2. Weihnachtstag, 26.12.2013... Musikalischer Gottesdienst um 18 Uhr

Siehe hierzu auch den Beitrag von Daniel Magalski:

http://www.lokalkompass.de/luenen/ratgeber/gottesdienste-zu-den-weihnachtstagen-d379928.html

...

Autor:

Uwe H. Sültz aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

6 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.