Hühnern, Gänsen und Co. droht Gefahr

Wildvögel können die Geflügelpest verbreiten, zum Teil auch über weite Strecken.
  • Wildvögel können die Geflügelpest verbreiten, zum Teil auch über weite Strecken.
  • Foto: Magalski / Themenbild
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Corona hat die Menschen weiter fest im Griff - den Tieren droht mit einer anderen Krankheit Gefahr. Der Kreis Unna warnt nun alle Geflügel-Halter.

Die Geflügelpest ist auf dem Vormarsch: Im Kreis Gütersloh sind in einem Mast-Betrieb mit über 20.000 Enten viele Tiere erkrankt, im Kreis Paderborn betrifft der Ausbruch rund 50 Tiere verschiedener Geflügel-Arten eines Hobbyhalters. Vom Niederrhein kommen Informationen zu Geflügelpest-Fällen bei Wildvögeln. Im Moment müssen Tiere im Kreis Unna und im Bereich der Stadt Hamm nicht in den Stall, doch Halter sollten sich laut Dr. Anja Dirksen, Leiterin des Verinärwesens beim Kreis, Gedanken machen über eine Unterbringung der Tiere im Falle einer Stall-Pflicht.  Besitzer von Hühnern, Gänsen, Enten und Co. sollten zudem auf Krankheitsanzeichen bei ihren Tieren achten, so Dirksen. Die Fütterung der Tiere sollte im Freiland nur noch in einem geschützten Bereich stattfinden, nicht erreichbar für Wildvögel. Darüber hinaus gilt es, offene Wasserquellen in den Auslaufbereichen zu vermeiden, da sie Wildvögel anlocken.

Thema "Tiere" im Lokalkompass:

> Staupe-Virus bei Tieren im Kreis Unna

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

Daniel Magalski auf Facebook
Daniel Magalski auf Instagram
Daniel Magalski auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

34 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen