Leser-Aktion: Wunschbaum hilft Senioren

Die Idee zum Wunschbaum für Senioren hatten Birgit Maidel (2.v.r.) und Denise Golz aus Lünen - und der Lüner Anzeiger mit Objektleiter Ralf Darpe unterstützt gerne die gute Sache.
2Bilder
  • Die Idee zum Wunschbaum für Senioren hatten Birgit Maidel (2.v.r.) und Denise Golz aus Lünen - und der Lüner Anzeiger mit Objektleiter Ralf Darpe unterstützt gerne die gute Sache.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Lokalkompass Lünen / Selm

Es müssen nicht immer die ganz großen Geschenke unter dem Weihnachtsbaum sein. Schon Kleinigkeiten können sehr viel Freude bereiten. Gerade älteren Menschen, die niemanden mehr haben und mit wenig Geld auskommen müssen. Und hier kommt der "Wunschbaum für Senioren" ins Spiel.

Von Claudia Prawitt und Daniel Magalski

Die Idee dazu hatten Birgit Maidel und Denise Golz. Die beiden Frauen aus Lünen kannten sich bis vor kurzem gar nicht. Sie kamen erst über eine Facebook-Gruppe in Kontakt und trafen sich spontan, als sie merkten, dass sie bei dem Thema auf einer Linie liegen. "Wer nicht handelt, der kann nichts bewegen", so ihr Credo. Und sie konnten etwas bewegen, denn die Idee nahm schnell konkrete Formen an. Der Lüner Anzeiger stieg mit ins Boot und stellt den "Wunschbaum für Senioren" in seiner Geschäftsstelle auf. Die rund zwei Meter große Nordmanntanne, gesponsert von Blumen Risse, steht ab Montag an der Marktstraße 2a in Lünen. "Senioren haben oft so kleine Wünsche, die sie glücklich machen - warme Socken, Lebkuchen, einen Schal", weiß Birgit Maidel, die seit sechs Jahren in Lünen lebt. Sie kommt vom Bodensee, wo sie das Konzept der Senioren-Wunschbaums kennengelernt hat. Mit Denise Golz hat sie hier in ihrer neuen Heimat eine Mitstreiterin gefunden. Und auch sie, liebe Leser und Leserinnen, sind gefragt! Der Wunsch-Baum ist keine Einbahnstraße. Nicht nur Senioren, die nicht viel Geld haben und allein sind, können hier einen Wunsch aufhängen (lassen), jeder kann helfen und so das, was der Geist von Weihachten sein sollte, zu anderen Menschen bringen. Gefragt sind daher nicht nur materielle Dinge, den Wünschen der Senioren entsprechend. Auch Zeit kann ein mögliches Geschenk am Wunschbaum sein. Etwa für ein Kaffeetrinken, einen Spaziergang oder einen gemeinsamen Besuch im Theater. Der Kreativität sind fast keine Grenzen gesetzt. Denise Golz hat Sterne und Herzen gebastelt, die mit den Wünschen oder Angeboten beschriftet und im Anschluss am Baum aufgehängt werden können. Die Anhänger werden ab Montag persönlich in der Geschäftsstelle des Lüner Anzeigers ausgegeben.

Senioren, die nicht mobil sind oder Menschen, die Senioren etwas anbieten wollen, können sich auch unter Telefon 02306 / 750 44 20 in der Redaktion des Lüner Anzeigers melden.

Die Idee zum Wunschbaum für Senioren hatten Birgit Maidel (2.v.r.) und Denise Golz aus Lünen - und der Lüner Anzeiger mit Objektleiter Ralf Darpe unterstützt gerne die gute Sache.
Blumen Risse an der Bergstraße stellt den Baum für die Aktion zur Verfügung.
Autor:

Lokalkompass Lünen / Selm aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.