DGzRS - die Retter in der Not
Felix an Bord der "BERLIN"

Die Berlin nach dem Ablegen mit Kurs Laboe
6Bilder
  • Die Berlin nach dem Ablegen mit Kurs Laboe
  • hochgeladen von Andreas Nickel

Ostseeurlaub 2019 und die Chance einen Seenotrettungskreuzer der DGzRS direkt an unserem Strand zu besichtigen.

Mit an Bord ging natürlich auch der Kindergartenhase Felix, der schon einige Touren in diesem Jahr begleitet hat. 

Die BERLIN ist ein Seenotrettungskreuzer der 28m Klasse und hat ihren Liegeplatz im Hafen von Laboe an der Ostsee.

Mit Ihrer Länge von 27,5m, einer Breite von 6,20 und einer Leistung von 3.916 PS, gehört sie zu den drittgrößten Schiffen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger.

An Bord befindet sich zusätzlich noch das Tochterboot "Steppke", welches mit seiner Länge von 8,90 und einem Tiefgang von nur 0,65 in Flachwasserbereichen eingesetzt wird.

Größtes Schiff der Flotte ist die auf Helgoland stationierte HERMANN MARWEDE.

In der Regel ist die Besatzung der 2016 gebauten BERLIN 2 Wochen am Stück im Dienst und hat anschließend frei.

In dieser Schiffsklasse sind das 4 Mann Besatzung und eine Stammbesatzung von insgesamt 9.

Die DGzRS ist eine ausschließlich durch freiwillige Spenden finanzierte Rettungsorganisation und sichert mit ihren Booten ca. 3.660 Kilometer  Küstenlinie.
Also von Borkum bis Usedom und das entspricht etwa der Entfernung von Berlin bis Nordgrönland.

Seit ihrer Gründung 1865, wurden insgesamt 84.883 Menschen aus drohender Gefahr befreit. 

2018 war Laboe mit 168 Alarmierungen die Station mit den meisten Einsätzen.

Hut ab vor diesen Männern und Frauen, die freiwillig ihr Leben für das anderer Menschen einsetzen und an solchen Tagen kompetent, nett und mit viel Freude Einblick in ihre Welt geben.

Autor:

Andreas Nickel aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.