Auch „Flitzer“ Ibeme zieht es nach Iserlohn

Adjany Ibeme

Lünen. Der Klassenkonkurrent des Fußball-Westfalenligisten Lüner SV wird endgültig zur Filiale der Rot-Weißen. Jetzt zieht es auch Adjany Ibeme (*30. 6. 1996) ins Sauerland. Der Abwehrspieler kam im Juli 2018 zum LSV. Er spielte in der Jugend für den VfL Schwerte, für diesen dann ab Januar 2015 in der Senioren-Bezirksliga. Im Sommer 2017 wechselte er zum Dortmunder Bezirksligisten FC Roj.
Für den Lüner SV bestritt er in dieser Saison 22 Spiele, erzielte ein Tor. In fünf Spielen half er der Zweiten mit, Kreisliga-Meister zu werden und in die Bezirksliga aufzusteigen. In der zweiten bekam er auch den Sitznamen „Der Flitzer“ verpasst.
Ibeme wechselt vor allem aus beruflichen Gründen nach Iserlohn. Dort soll er für seinen Arbeitgeber eine Filiale führen.
Nach Iserlohn zieht es zur neuen Saison den Ex-LSV-Trainer Mario Plechaty mit Sohn Sandro als Co sowie von den Rot-Weißen Torwart Marvin Raab, Davut Denizci, Hikmet Konar, und Lars Rustige. B. Janning

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen