Auch in Schwansbell: Auf einmal können Engländer Elfmeter

5Bilder

Von Bernd Janning
LÜNEN. Kanarienvögel können hoch fliegen. So wie die Fußballer des englischen 2.-Ligisten Norwich City. Doch es war nicht die erste Mannschaft des Profi-Teams von der Insel. Es war die U23, also die zweite. Und diese stand der Zweiten des Bundesligisten Borussia Dortmund, also auch einer U23, gegenüber.

Schon nach zwei Minuten zeigten die Engländer, die einen Kanarienvogel (siehe Foto) in ihrem Wappen führen,. Dass sie inzwischen das Elfmeterschießen gelernt haben. Mit einem solchen, verwandelt, gingen sie früh in Führung. Angetrieben von der 8, Devonte Anransbia als Lenker, der 9, Anthony Spyrou, und 10, Adam Idah, als Vollstrecker in einem 4-4-2-Systen, lagen sie zur Pause mit 4:0 vorn, siegten auch am Ende mit 6:0 verdient. Der spät von Trainer Jan Siewert, Co war der Ex-LSVer David Solga, eingewechselte Lüner Stürmer Philipp Hanke, konnte auch nichts mehr ändern.

Fazit: Es war ein Testspiel, das eigentlich ein Mixed aus BVB 1 und II gegen den englischen 2.-Ligisten bestreiten sollten. Als BVB-Neu-Trainer Favre sieben Mann aus der U23-Truppe für den Amerika-Trip abzog, mussten die Borussen zuerst das für heute vorgesehene zweite Spiel der BVB U23 gegen den Westfalenligisten Lüner SV absagen. Dass dann die Norwicher für ihre Erste von ihrem Trainingslager mit ihren beiden Teams in Klosterpforte/Marienfeld für ihre Erste kurzfristig einen anderen, höheren klassigen Gegner, suchten, ist noch vollziehbar, aber nicht für jeden Fan.

Die Kanarienvögel: „Wir kommen wieder!“

LÜNEN. „Es ist wundervoll hier. So viel Grün. Es ist ein Stadion, das wir lieben. Wir möchten gern im nächsten Jahr wieder kommen!“ schwärmte das Ehepaar, Delia Smith und Micheal Wynn-Jones (Foto). Das Duo ist der Hauptaktionär des englischen Fußball-Klubs Diesem ermöglichten sie jetzt zum zweiten Mal in Marienfeld bei Harsewinkel. Ein drittes Lager soll folgen, mit Spiel in Lünen. Dafür machte sich auch Imdat Acar, Vorsitzender des Lüner SV, im englisch geführten Small Talk stark (Foto).

Viel über Norwich City und den englischen Fußball erklärte Paul Standly, Engländer, Fan von Norwich City, Angestellter bei Ford Köln, zweitem Bürgermeister Siegfried Störmer, auch Vorsitzender des Ratsausschusses Bildung und Sport, und LSV-Pressesprecher Reinhold Urner (Foto).

Störmer hatte den schönen Fußballtag mit der nicht üblichen Anstoßzeit von 14.30 Uhr in Schwansbell eröffnet. „Ich freue mich, hier heute neben dem BVB englische Gäste in unserem größten städtischen Stadion begrüßen zu können.“ (Foto).

Wie wissen nicht, wie der BVB das 0:6 hinnimmt. Aber der Lüner SV zeigte sich einmal mehr als guter Ausrichter. Dass bei allen Hin und Her wer gegen wen spielt noch so viele Zuschauer kamen, ist erfolgreich.

Autor:

Lüner SV Fußball e.V. aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.