Absturz von Platz 1 ans Tabellenende
Bundesliga-Tipp-Klub „Haus Wieneke“ zieht seine Saison-Bilanz

Die Tipper bei der Pokalübergabe mit Sieger Friedel Potthoff (oben Mitte), Wirtin Brigitte Potthoff, (2. Reihe), 1. und 2. Vorsitzenden Klaus Kolbert und Manfred Tapken, die Bernhard Möllmann die "Rote Laterne" überreichten. Foto Janning
  • Die Tipper bei der Pokalübergabe mit Sieger Friedel Potthoff (oben Mitte), Wirtin Brigitte Potthoff, (2. Reihe), 1. und 2. Vorsitzenden Klaus Kolbert und Manfred Tapken, die Bernhard Möllmann die "Rote Laterne" überreichten. Foto Janning
  • hochgeladen von Lüner SV Fußball e.V.

Lünen. Bundesliga-Ergebnisse richtig tippen - das kann, muss und ist ein wahres Glückspiel. Dies erfuhr der Bundesliga-Tippklubs „Haus Wieneke“. Die Gemeinschaft stellte bei ihrer Saisonbilanz in der Gaststätte an der Borkerstraße in Nordlünen auch fest: „So nah lagen wir Wetter noch nie zusammen!“
Klaus Kolbert und Manfred Tapken als erster und zweiter Vorsitzender zeichneten den schon nach der Hinrunde führenden Friedel Potthoff als Sieger mit einem großen Pokal aus. Potthoff übersprang erstmals mit 201 Punkten die 200er-Marke.
Das dichte Verfolgerfeld führt als Zweite mit 188 Punkten die namensgleiche Wirtsfrau von „Haus Wieneke“, Brigitte Potthoff, an. Auf den weiteren, ebenfalls mit Preisgeld prämierten Plätzen, folgen Marlies Grossmann (187), Klaus Kolbert (185), Heinz Tellkamp (183), Bernd Janning (182), Thomas Honermann und Manfred Krohn (beide 181) sowie Detlef Erhard und Jürgen Burkhardt (beide 180).
„Bernhard „Bubi“ Möllmann, mit 183 Punkten noch Gewinner der Saison 2017/18 wurde dieses Mal, mit 159 Punkten Schlusslicht, mit der „roten Laterne“ getröstet.
Ausgezeichnet wurde auch das Quartett, das die Reihenfolge an der Bundesliga-Spitze - Meister München, Vize Dortmund und Dritter Leipzig - richtig getippt hat. Dies waren Marlies Grossmann, Jürgen Burkhardt, Manfred Krohn und Heinz Tellkamp. In der neuen Serie wird auch ein Herbst-Meister-Tipp abgegeben.
Zwei Termine stehen fest. Am Samstag, 27. Juli, steht der Jahresausflug mit Partnern an. Mit dem Zug, dem „Schinken-Express“, geht es von Lünen ins holländische Enschede. Das erste Treffen - mit Wahlen - zur neuen Bundesliga-Saison ist am Freitag, 9. August, 18 Uhr, in der Gaststätte „Haus Wieneke“.
Die Gemeinschaft, die ihre Treffen in einheitlichen Vereinsshirts und mit einem dreifachen „Tipp Gut“ eröffnet und beendet, ist bereits seit 1998, also über zwei Jahrzehnte, aktiv. Sie setzt sich vorwiegend aus ehemaligen Lüner Fußballern und Sportschützen zusammen.
Strafen gibt es für Tipper mit Nullrunde, Nichttipper und alle, die die Punktzahlen von 50, 111 oder 150 erreichen, wobei letztere Strafe nur einmal gezahlt werden muss.
Abgabeschluss für den Tipp ist - bei normalen Spieltagen - freitags bis 20.30 Uhr. Die Auswertung übernehmen weiter Brigitte Potthoff und Detlef Erhardt. Einmal eingetragene Ergebnisse haben sofort ihre Gültigkeit. Sie können nicht mehr korrigiert oder durchgestrichen werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen