Dank sporttotal.tv alle LSV Spiele live

Im Stadion Kampfbahn Schwansbell klärten Thomas Kuhlewind von sporttotal.tv, LSV-Pressesprecher Reinhold Urner und zweiter Vorsitzender Peter Marx (v. l.),  die technischen Voraussetzungen für den Einbau der Kamera ab. Foto Janning
  • Im Stadion Kampfbahn Schwansbell klärten Thomas Kuhlewind von sporttotal.tv, LSV-Pressesprecher Reinhold Urner und zweiter Vorsitzender Peter Marx (v. l.), die technischen Voraussetzungen für den Einbau der Kamera ab. Foto Janning
  • hochgeladen von Lüner SV Fußball e.V.

Von Bernd Janning
LÜNEN. Wer heute im Fußball alle Bundes- und Champions-League-Spiele live erleben möchte, muss gleich für mehrere Anbieter tief ins Portomanie fassen. Den Lüner SV gibt es dagegen mit Beginn des zweiten Teils der Meisterschaft - also mit dem Heimspiel am 25. Februar in Schwansbell gegen den SC Neheim - immer live zu sehen. Und das kostenlos.
Das Kölner Unternehmen sporttotal .tv und der Lüner SV haben sich jetzt für den großen Schritt Richtung Medialisierung des Amateurfußballs gerüstet. Mit im Boot ist der Fußballverband. Auf dem Staffeltag der Westfalenliga 2, der Gruppe des LSV, wurden die ersten Weichen gestellt.
In Schwansbell fand am Mittwoch eine erste Vorort-Besichtigung durch Thomas Kuhlewind, Rollout Operator von sporttotal. Kuhlewind: „ Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und erst Recht darauf, bald die ersten Spiele zeigen zu können. Erfolgreich abgeschlossen ist eine erfolgreiche Pilotphase während der vergangenen Rückrunde mit Spielen aus der Regionalliga Nord, der Oberliga Niedersachen und der Bayernligen. Jetzt wollen wir die Westfalenligen mit in unser Programm aufnehmen. Mit dem Deutschen Fußballbund wurde eine Partnerschaft über zunächst zehn Jahre vereinbart.“
Wie wird gefilmt: Eine Kamera wird am Tribünendach in Höhe der Sprecherkabine und der Mittellinie des Platzes angebracht. Im Rahmen der Installationen werden zudem Schilder mit rechtlichen Hinweisen montiert. Damit werden Spieler und Zuschauer informiert, dass die Spiele gestreamt, aufgezeichnet und einzelne Szenen in den sozialen Netzwerken publiziert werden. Rechtlich ist mit den Verbänden von Anfang an alles sehr genau besprochen und korrekt umgesetzt worden.
Die 180-Grad-Kamera funktioniert vollautomatisch, ohne Kameramann. Dahinter steckt eine Software, die ohne Chip in Ball oder Trikot, mithilfe eines speziellen Algorithmus, das Spielgeschehen verfolgt.
Was den LSV besonders freut: Die Kosten für die Installation trägt die sporttotal.tv gmbh. Für den Verein fallen wie erwähnt erfahrungsgemäß ca. 20 Euro Stromkosten pro Jahr an, sowie die Pauschale für die Kamera von 9,90 Euro/monatlich.
Wenn alle Vereine in der Westfalenliga mitmachen, heißt dies auch, alle LSV-Fans,die nicht mit nach auswärts fahren, können auch diese Spiele im Internet verfolgen.
Für LSV-Trainer Mario Plechaty und sein Team haben die Filme einen besonderen Vorteil: Der Coach kann hier analysieren, aber auch künftige Gegner studieren.

Autor:

Lüner SV Fußball e.V. aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen