Eishockey: Noch gibt es Lüner Löwen

Der ESV Grizzly konnte bisher nicht, trotz immer neuer Versuche bei der Nachwuchsarbeit (Foto), nicht an die alten Erfolge der Löwen anknüpfen. Foto Janning
  • Der ESV Grizzly konnte bisher nicht, trotz immer neuer Versuche bei der Nachwuchsarbeit (Foto), nicht an die alten Erfolge der Löwen anknüpfen. Foto Janning
  • hochgeladen von Lüner SV Fußball e.V.

LÜNEN. Es waren die 90er Jahre. Da absolvierten die Fußballer des Lüner SV zuerst ihr Heimspiel im Stadion Kampfbahn Schwansbell und fuhren dann nach Bergkamen-Weddinghofen in die Eishalle. Dort waren die Eishockey-Cracks der Lüner Löwen am Puck. Diese feuerten sie an.
Lange ist dieser Verein, der es bis in die 2. Bundesliga schaffte, nicht mehr auf dem Eis. Doch hier und da tauchen ehemalige Löwen-Kufenflitzer wieder auf. So bei den Eisadlern Dortmund.
Diese werden vom Ex-Löwen Waldemar Banaczak trainiert. Und im Tor steht mit Sören Werth ein weiterer Ex-Löwe.
Die Dortmunder gewannen übrigens ihr letztes Saisonspiel dieses Jahres gegen Wiehl mit 3:2. In der NRW-Hauptrunde sind sie derzeit Fünfter und Vorletzter.
Der EC Lünen wurde 1989 von einem Freundeskreis um den Lüner Bernd Meckeler gegründet. Gestartet wurde in der Landesliga. NRW-Liga und Regionalliga waren in die 17 Jahren des Bestehens weitere Spielklassen. Höhepunkt war die Saison 1995/96, als die Lüner für eine Spielzeit in der 2. Liga spielten. Zuschauer waren damals bei den Topspielen keine Mangelware. Es sollen nicht nur einmal mehr als 1000 in die kleine Halle in Weddinghofen geströmt sein.
Der Nachfolgeverein des ECL, der ESV Grizzlys Bergkamen, tritt heute in der Bezirksliga West an und ist dort Zweiter. Dort sind heute noch zahlreiche ehemalige Lüner Löwen, wie u. a. Andreas Claus, Tobias Gruchot, Bastian Heidloff, Kai Bürger, und Bernd Nikolaus. aktiv. Jan-

Autor:

Lüner SV Fußball e.V. aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen