Ekiz-Duo will mit LSV-A-Jugend in die Bezirksliga zurück

Ersin Ekici, schon Spieler und Jugendtrainer beim Lüner SV, coacht jetzt nicht nur die A-Jugend der Rot-Weißen. Vorsitzender Imdat Acar begrüßte ihn jetzt auch  Co-Trainer hinter Chefcoach Marc Woller bei der Westfalenliga-Ersten. Zweiter Co wird dort der Oberadener Ex-Profi Mehmet Kara, der natürlich in erster Linie für die Erste der Löwen aufläuf. Ekici hat als Trainer die UEFA-A-Lizenz. Foto Janning
  • Ersin Ekici, schon Spieler und Jugendtrainer beim Lüner SV, coacht jetzt nicht nur die A-Jugend der Rot-Weißen. Vorsitzender Imdat Acar begrüßte ihn jetzt auch Co-Trainer hinter Chefcoach Marc Woller bei der Westfalenliga-Ersten. Zweiter Co wird dort der Oberadener Ex-Profi Mehmet Kara, der natürlich in erster Linie für die Erste der Löwen aufläuf. Ekici hat als Trainer die UEFA-A-Lizenz. Foto Janning
  • hochgeladen von Lüner SV Fußball e.V.

Von Bernd Janning

Lünen. Zuversicht herrscht bei den A-Jugend-Fußballern des Westfalenligistgen Lüner SV. Der Abstieg aus der Bezirksliga wird als bedauerlicher Betriebsunfall abgehakt. Ersin und Hüseyin Ekiz, die das Team schon in der Schlussphase der letzten Meisterscahftsrunde als Trainer und Co übernommen hatten, haben den Neuaufbau eingeleitet.
23 Spieler wird das Aufgebot für die Saison 2019/20 zählen. Darunter sind acht, die aus dem alten Team der Rot-Weißen stammen.
Die ersten fünf Neuzugänge wurden schon begrüßt. Drei davon stammen vom Landesliga-B-Jugend des FC Brünninghausen: Mustafa Akman (*17. 6. 2002), für die Abwehr, Fatih Celebi (*8. 4. 2002) für die Zentrumsmitte und Najim El Mohammadi (17. 2. 2002), ebenfalls für das Mittelfeld. Dazu kommen als Torwart Stogan Pusonga (*11. 9. 2001) aus der U18 (Kreisliga A) des Westfalenligisten Hombrucher SV und Dusan Pusonga , Stürmer vom Bezirksligisten FSV Witten.
Trainingsauftakt ist am Samstag, 13. Juli, um 10 Uhr im Stadion Kampfbahn Schwansbell. Ersin Ekiz: „Die ersten drei Wochen absolvieren wir in der Woche sechs Trainingseinheiten. Dann schalten wir auf vier, dannach auf die normalen drei Einheiten runter. Mit dem jetzigen Aufgebot wollen wir den sofortigen Wiederaufstieg schaffen“, legt der Coach, der aus seiner Zeit als Jugendcoach in Brünninghausen einen teil der Spieler gut kennt, die Messlatte hoch.
Das erste Testspiel ist beim Landesligisten Westfalia Rhynern (28. 7.). Am 10. August folgt ein Tagesturnier beim A-Ligisten SuS Oberaden am Römerberg mit Spielen über 2 x 20 Minuten. Neben dem Gastgeber sind Landesligist VfB Waltrop und die Bezirksligisten Holzwickede und Wethmar am Ball.
Am 25. August ist Landesligist Westfalia Herne zu Gast. Weiter ist ein Test gegen den FC Brünninghausen geplant.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen