SuS-Läufer beim Ultramarathon in Südafrika
Gert Fischer bezwingt "Big Five"

Gerd Fischer auf der Strecke.
2Bilder

Der Comerades-Marathon in Südafrika zählt zu den teilnehmerstärksten Ultramarathonläufen weltweit. An die 20.000 Starter wagten sich am 9. Juni auf die in diesem Jahr 87 Kilometer lange Strecke von der Küstenstadt Durban ins Landesinnere nach Pietermaritzburg.

Gut vorbereitet startete auch Gert Fischer (M45) vom SuS Oberaden sein Rennen und wurde, wie das übrige Teilnehmerfeld auch, auf der kompletten Distanz von enthusiastischen Zuschauern und Fans am Streckenrand unterstützt.

Gut 16.000 Teilnehmer erreichten in diesem Jahr das Ziel in der vorgegebenen Zeit (12 Stunden), ein großer Teil erst in der letzten Stunde vor Zielschluss.

Starker 278. Platz

Gert Fischer platzierte sich durch eine sehr gute Rennaufteilung mit nahezu konstanter Laufleistung auf einen starken 278. Platz gesamt und erreichte den Zieleinlauf nach 7:08:57 Stunden. Unter 6.061 Konkurrenten in seiner Altersklasse ist der 77. Platz in diesem internationalen, sehr gut besetzten Lauf, ein exzellentes Ergebnis.

Gerd Fischer auf der Strecke.
Erschöpft, aber glücklich am Ziel.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen