Großen Bayern Paroli geboten

Lünen. Den großen Bayern aus der Bundesliga bot Regionalligist SV Rödinghausen jüngst in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals Paroli. Wegen der großen Nachfrage wich das Team aus dem nordöstlichen Gipfel Westfalens in das Osnabrücker Stadion aus. 16.000 Fans feuerten ihren SVR an. Die Münchener wurden gefordert.
Sandro Wagnererzielte (6.) früh das 1:0. Thomas Müller (13.) erhöhte per verwandelten Elfmeter nach Foul von Fabian Kunze auf 2:0. Doch vier Minuten nach Wiederanpfiff verkürzte Linus Meyer auf 1:2. Der amtierende Deutsche Meister musste kämpfen, brachte dieses Ergebnis aber über die Zeit.
In der Meisterschaft verlor Rödinghausen zuletzt bei RW Essen mit 0:2, bleibt aber im Verfolgerfeld von Spitzenreiter Viktoria Köln (39 Zähler) mit 30 Punkten und einem Torverhältnis von 26:18 auf Platz 4.
Der Lüner SV fiel in der Westfalenliga nach der knappen 1:2-Heimniederlage gegen das von früheren Dortmunder und heutigen Bremer Bundesliga-Profi Nuri Sahin betreute Topteam RSV Meinerzhagen auf Platz 9 zurück.
Die Lüner Löwen haben mit 24:20 Toren und 20 Punkten im Augenblick noch 13 Zähler weniger als Spitzenreiter Sinsen und 9 weniger als Meinerzhagen auf Rang zwei, der eine Relegation ermöglicht. Jan-

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen