Linksaußen und Top Torjäger Uwe Lev tot

Uwe Lev
2Bilder

Lünen. Die Fußballer der trauern um einen ihrer besten Spieler. Torjäger Uwe Lev (* 25. 12. 41 - † 21. 12. 20) starb am Montag letzter Woche, vier Tage vor seinem 79. Geburtstag.

Lev war vom 1. Juni 1963 bis 20. März 89 Mitglied im FC Brambauer 45, davon bis 1974 elf Jahre Spieler der ersten Mannschaft. Saison für Saison war er der beste Spieler des FC 45, erzielte die meisten Tore innerhalb der ersten Mannschaft.

Bezeichnend war für ihn war ein Spiel wie das 7:4 über den SC Hochlar. Er schoss vier Tore. Nach der Pause landete er mit dem 3:1, 4:1 und 5:1 einen lupenreinen Hattrick, krönte diesen mit dem 7:4 kurz vor Abpfiff der Begegnung.

Der Linksaußen profitierte auch von seiner enormen Geschwindigkeit. Die 100 Meter sprintete er in 11,0 Sekunden.

In den 80erJahren lief er noch, mit Unterbrechungen, für die Altherren des Clubs aus dem ehemaligen Volkspark auf. Dort machte er als Platzwart weiter. Dieses Amt übergab er an den heutigen Geschäftsführer des BV Brambauer 13/45, dem damaligen FC-Geschäftsführer Rainer Manns.

Mitspieler von Lev waren bekannte Lüner Fußballer wie Henner Bradatsch, Klaus Bohlinger, Dieter „Fummel“ Bongartz, Siggi Boy, Peter Wirsching und Klaus Plechaty, Vater von Mario Plechaty, Spieler bei Borussia Dortmund und Lüner SV, Trainer beim LSV und derzeit beim FC Nordkirchen.

Der BVB und der FC45 schlossen sich 2007 zusammen. Übrigens: Erste Fusionsgespräche fanden schon am 27. Juli 1967 in der Brambauer Stadtschänke statt, blieben aber erfolglos.

Erfolglos wie die immer wieder kehrenden Gespräche zwischen dem „großen“ BVB 13“ und „kleinem“ FC 45 über einen Wechsel von Lev vom Volkspark in das damalige Freibadstadion, die heutige Glückauf-Arena.

Die Beerdigung findet im engsten Familienkreis statt. ©textfotojanning
Lünen. Die Fußballer der trauern um einen ihrer besten Spieler. Torjäger Uwe Lev (* 25. 12. 41 - † 21. 12. 20) starb am Montag letzter Woche, vier Tage vor seinem 79. Geburtstag. Lev war vom 1. Juni 1963 bis 20. März 89 Mitglied im FC Brambauer 45, davon bis 1974 elf Jahre Spieler der ersten Mannschaft. Saison für Saison war er der beste Spieler des FC 45, erzielte die meisten Tore innerhalb der ersten Mannschaft. Bezeichnend war für ihn war ein Spiel wie das 7:4 über den SC Hochlar. Er schoss vier Tore. Nach der Pause landete er mit dem 3:1, 4:1 und 5:1 einen lupenreinen Hattrick, krönte diesen mit dem 7:4 kurz vor Abpfiff der Begegnung. Der Linksaußen profitierte auch von seiner enormen Geschwindigkeit. Die 100 Meter sprintete er in 11,0 Sekunden. In den 80erJahren lief er noch, mit Unterbrechungen, für die Altherren des Clubs aus dem ehemaligen Volkspark auf. Dort machte er als Platzwart weiter. Dieses Amt übergab er an den heutigen Geschäftsführer des BV Brambauer 13/45, dem damaligen FC-Geschäftsführer Rainer Manns. Mitspieler von Lev waren bekannte Lüner Fußballer wie Henner Bradatsch, Klaus Bohlinger, Dieter „Fummel“ Bongartz, Siggi Boy, Peter Wirsching und Klaus Plechaty, Vater von Mario Plechaty, Spieler bei Borussia Dortmund und Lüner SV, Trainer beim LSV und derzeit beim FC Nordkirchen. Der BVB und der FC45 schlossen sich 2007 zusammen. Übrigens: Erste Fusionsgespräche fanden schon am 27. Juli 1967 in der Brambauer Stadtschänke statt, blieben aber erfolglos. Erfolglos wie die immer wieder kehrenden Gespräche zwischen dem „großen“ BVB 13“ und „kleinem“ FC 45 über einen Wechsel von Lev vom Volkspark in das damalige Freibadstadion, die heutige Glückauf-Arena. Die Beerdigung findet im engsten Familienkreis statt. ©textfotojanning

Uwe Lev
Autor:

Lüner SV Fußball e.V. aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen