LSV lädt heute um 19 Uhr zum Pokalkracher

Die Fußballer des Lüner SV, Sechste der Westfalenliga 2, erwarten am heutigen Mittwoch (8. 5.) bereits um 19 Uhr - nicht wie teils angekündigt erst um 19.30 Uhr - in ihrem Stadion Kampfbahn Schwansbell mit dem FC Brünninghausen einen Oberligisten im Halbfinale des kik-Pokals des Fußball-Kreises Dortmund.

Der Sieger erreicht das Endspiel gegen den Bezirksliga-Elften TuS Eichlinghofen. Der Verlierer spielt um Platz drei gegen den A-Liga-Sechsten SF Ay Yildiz Derne. Dieser verlor das Halbfinale gegen Eichlinghofen mit 0:2.
Möglicherweise können sich neben dem Kreis-Pokalsieger auch der Zweite und Dritte für den Westfalen-Pokal qualifizieren. In diesem kämpfte sich der LSV das letzte Mal bis ins Viertelfinale durch, verlor dort, bei guter Leistung, gegen das Regionalliga-Topteam SV Rödinghausen mit 0:4.
Die Mannen um Trainer Mario Plechaty dürfen den Gast aus Brünninghausen nicht unterschätzen, auch wenn dieser in der eine Klasse höheren Oberliga als Siebzehnter auf einem Abstiegsplatz stehen.
Denn der FCB ist nicht nur sportlich, sondern auch personell stark gebeutelt. Trainer Maximilian Borchmann möchte natürlich mit seinem Team ins Endspiel einziehen. „Doch der Klassenerhalt in der Oberliga hat Vorrang!“ erklärt.
Nach sechs Segen aus den letzten sieben Spielen - nur das nach dem Unfall von Johannes Zottl abgebrochene Spiel in Iserlohn ging 0:3 verloren, gibt sich Lünens Plechaty selbstbewusst: „Ich schätze unsere Chancen sehr gut ein, gerade auf dem Rasenplatz in unserem Stadion – da ist es für keine Mannschaft leicht, etwas zu holen. „Wir spielen eine super Rückrunde, für uns ist die Partie ein Highlight. Die Jungs haben richtig Bock darauf.“ Jan-

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen