LSV-Löwen starten siegreich in die neue Serie

3Bilder

Fußball in Freundschaft

Lüner SV - FC Borussia Dröschede 2:1 (0:1) - Als Siegertyp präsentierte sich Westfalenligist Lüner SV beim ersten Start in die neue Saison. Für Neu-Trainer Marc Woller und die Hälfte des Teams war dieses Freundschaftspiel gegen den Landesligisten aus Iserlohn eine Premiere im Trikot der Lüner Löwen.
Der Gast erwischte den besseren Start, kombinierte gut. Dagegen mussten die Rot-Weißen schon nach sieben Minuten den ersten Schock verkraften. Philipp Herder verletzte sich ohne Fremdeinwirkung am rechten Knie. Was zuerst wie eine schwere Verletzung aussah, entpuppte sich nach jetzigem Stand als eine schmerzhafte Überdehnung. In 14 Tagen müsste der Rückkehrer vom Westfalenligisten TuS Iserlohn wieder fit sein.
Lünen kam besser ins Spiel, blieb aber immer wieder vor dem 16er des Gegners hängen, Dieser nutzte seine Chance, ging in der 35. Minute durch Dennis Rödel in Führung. Der LSV hatte Glück, dass der Gast kurz vor dem Pausenpfiff nur den Pfosten traf.
Nach Wiederanpfiff hatte insbesondere der aus Iserlohn gekommene Torjäger Johannes Zottl Pech mit seinen Schüssen. So dauerte es bis zur 81. Minute, bis der ebenfalls aus Iserlohn gekommene Sascha Ernst den Ausgleich erzielte. Ali Bozlar glückte der Siegtreffer.
Die Leistung im ersten Spiel sollte auch gerade des Sieges nicht überbewertet werden. Die Mannschaft hatte die ersten sechs knüppelharten Trainingseinheiten hinter sich. Es fehlten Führungsspieler wie Mehmet Kara (krank) und Volkan Ekici (Urlaub). Noch nicht ganz fit verfolgte mit Dominik Deppe ein weiterer Neuzugang aus Iserlohn das Geschehen von der Tribüne aus. Auch Meris Memic ist noch in Urlaub.

LSV: Michel Josch (46. Daniel Dreesen) - Gianluca Reis, Philipp Herder (12. Matthias Göke), Matthias Drees, Sascha Ernst, Marcel, Ramsey, Johannes Zottl - Gewechselt Fabian Pfennnigstorf, Sefa Ayaz, Emre Yildiz, Frank Sonna, Phil Rosenkranz, Ömer Karsli, Noel Lahr, Soufiane Halim, Ali Bozlar - Trainer: Marc Woller - Schiedsrichter: Marcel Skorupa (Dortmund) mit Dustin Höse und Niklas Berlinghoff

Das Testspiel der Bezirksliga-Zweiten beim A-Ligisten Königsborner SV sagte der LSV ab.

Die Bilder zeigen Philipp Herder kurz nach seinem Sturz, als er vom Platz geführt wird, wie er von LSV-Sporttherapeut Robert Goelzner behandelt wird, und nach Spielende als er sich schon wieder besser bewegen konnte. Auf dem vierten Bild sind zwei Neuzugänge, der noch angeschlagene Dominik Deppe und Rückkehrer Phil Rosenkranz zu sehen.                 Text + Fotos Bernd Janning

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen