Lüner Jungs: Dortmunds Zweite wird Erster - Essen Meister am „grünen Tisch“?

In der Fußball-Regionalliga West ist die Saison beendet. Die U23 von Borussia Dortmund schloss diese als Spitzenreiter ab. Rot-Weiss Essen landete auf dem zweiten Platz, hofft noch, durch einen Erfolg am „Grünen Tisch“ Meister und Aufsteiger zur 3. Liga zu werden.

Der Klub von der Hafenstraße hatte gegen Spielverlegungen der Dortmunder - Quarantäne von BVB-Spielern wegen Corona - Einspruch eingelegt. Erst wenn dieser entschieden ist, steht fest, wer Meister ist und aufsteigt. Der BVB hat 93 Punkte, Essen drei weniger. Essen gingen im letzten Spiel vor 250 Fans beim FC Wegberg-Beeck mit 2:0. Schon in der 1. Minute schlug Daniel Heber mit seinem fünften Saisontreffer zu. In der 10. glückte Simon Engelmann das 2:0. Mit seinem 29. Treffer wurde er der Torjäger der Liga.

Mit 22 Toren belegte in dieser Liste Steffen Tigges von den Dortmundern den zweiten Platz. Tigges (47.) glich vor 500 Fans an der Wupper die Wuppertaler Führung durch Kevin Hagemann (34.) aus. Ansgar Knauff erzielte in der 89. Minute den Siegestreffer.

Vom Lüner Duo in Essen spielte der lange verletzte Sandro Plechaty, der in dieser Saison drei Tore erzielte durch. Plechaty, so heißt es, soll in Essen vor einer Vertragsverlängerung auf ein zweites Jahr stehen. Nicht zum Einsatz kam Felix Backszat, der in dieser Serie einmal traf.

Da mit dem SV Bergisch-Gladbach der einzige Absteiger bereits feststeht, hatten die weiteren Spiele keinen entscheidenden Charakter mehr.

Ohne Joel Grodowski, der zum 3.-Ligisten Verl wechselt, verlor der SC Preußen Münster als Dritter der Liga zum Abschluss bei der U23 des FC Schalke 04 mit 2:3.

Der SV Lippstadt mit den Ex-LSVern, Marc Woller als Co-Trainer, Johannes Zottl als Stürmer und dem Lüner Kai-Bastian Evers verlor in Straelen 1:3. Evers spielte durch, Zottl kam in der 78. Minute.

Ohne den verletzten Ex-LSVer Jeffrey Malcherek verlor der VfB Homberg gegen RW Ahlen 0:3. Mit dem Lüner David Hüsing auf der Bank holte der SC Wiedenbrück beim VfL Sportfreunde Lotte ein 2:2.

In der Regionalliga West steht der FC Freiburg II vor dem letzten Spieltag nach dem 1:1 in Elversberg mit 90 Punkten als Meister und 3.-Liga-Aufsteiger fest. Dem TSV Steinbach Haiger, lange schärfster Verfolger, ist mit 73 Punkten Rang fünf nicht mehr zu nehmen. Auch wenn das Team um den Lüner Philipp Hanke aktuell in Koblenz 1:3 verlor. © Jan-

Autor:

Lüner SV Fußball e.V. aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen